Freitag, 27. Juli 2012

Waldgartenblüte Ende Juli


Spärlich blüht es um diese Zeit eigentlich in jedem Jahr - im Waldgarten ... Es dominieren hauptsächlich Blühpflanzen, wie die Japan-Anemonen, die hier in sehr großer Zahl und in den unterschiedlichsten Bereichen des Waldgartens angepflanzt wurden.

in Hausnähe


an der weissen Mauer in Hausnähe




ebenfalls in  Hausnähe am Weg dort, der am Eibenstreifen vorbei in den Vorgarten führt






bei und inmitten der Goldruten in der Nähe der weissen Mauer




noch einmal beim Weg am Haus - links das Bett mit den Goldruten



Vom Weg am Haus mit Blick in den vorderen Waldgarten

In der Waldgarten-Mitte - im Hochwald - bei der Waldgarten-Rose

Und nun zu den Rosen, die leider im Augenblick überaus spärlich blühen.
Die Waldgartenrose trägt derzeit nur diesen einzigen Blütenstand!



Die Leonardo-da-Vinci-Rose hat sich von der Nässe noch nicht erholt, nach wie vor wirkt sie unschön mit den braunen Rändern.


Da vertragen die Rosen des Vorgartens wohl mehr, blühen jedoch nur noch vereinzelt. Die rosarote Rose am Haus im Vorgarten blüht zur Zeit überhaupt nicht!


Ein Einzelexemplar im vorderen Waldgarten seitlich zum Nachbargrundstück hin.


Und die Terrassenrosen, die noch mit am blühfreudigsten sind. Jedoch sind die meisten der Blüten jetzt abgetrocknet und die Knospen müssen erst wieder so weit sein . . . denn fast alle Rosen des Waldgartens blühen bis in den Dezember hinein, sofern es keinen Frost gibt! Wir werden diese lange Blütezeit jedoch hier nicht mehr erleben . . . 


Das Farbenspiel der Terrassen-Rosen ist in jedem Stadium schön!


Pfirsichblättrige Glockenblumen (Campanula persicifolia) an der Terrasse - eine schöne farbliche Abwechslung in all dem Grün und Rosa!



Diese viel kleinblütigere Glockenblume zeigte sich in Weiss und erschien überhaupt überraschenderweise in diesem Blumentopf. Ich kann sie leider nicht bestimmen.


weiteres Blau an der Terrasse ... das schon am Verblühen ist . . . 


Und Blau leuchtet auch noch der Eisenhut aus dem "Niemandsland" in großer Zahl. Er scheint Feuchtigkeit zu lieben, die sich dort durch das Regenfallrohr am besten hält.


Nicht weit von ihm hatte ich die Hortensie "Vanilla fraise" gepflanzt, die jetzt auch blüht.


Die wenigen Taglilien blühen auch weiterhin. Ich hätte gern die neuen Sorten gepflanzt, doch lohnte es sich nun in diesem Jahr nicht mehr . . . 


Noch blüht auch das Johanniskraut, ebenso der Beinwell, doch den fotografiere ich jetzt nicht extra nochmal. Der Sommerflieder blüht noch nicht, er hat noch grüne Blüten-Rispen. Ein Sommerflieder war überdies leider durch den Frost in diesem Jahr eingegangen.


Vorn am Haus blühen nun auch Stockrosen. Ich bedauere es wirklich sehr, daß die ganz dunklen Stockrosen von Ruth/Kleine Creative Welt in diesem Jahr nun leider nicht mehr zur Blüte kommen! Zum Glück habe ich noch Samen aufbewahrt!

Die Stockrosen hinterm Haus zeige ich nun nicht nochmals, da sie ja schon mehrfach in meinen Posts erschienen.




Die Fetthenne blüht auch noch nicht.


Dafür erscheinen an der Kerrie (Ranunkelstrauch) im Vorgarten gelegentlich wieder Blüten.


Auch im Vorgarten ist die Römische Kamille ansässig. Sie hat sich von selbst eingestellt.


Genauso wie die Schafgarbe, die hier eine zartrosa Färbung aufweist.


Der von mir dort gepflanzte Phlox blüht direkt hinterm Haus bei den dunkelroten Rosen.


Und ab und an blitzen an einigen Stellen auch schon ein paar rote Beeren hervor ...


und dann und wann auch einmal ein Pilz

Kommentare:

  1. Welch wunderschöne Bilder!
    Meine Herbstanemonen blühen noch überhaupt nicht!!
    Ach, ist das schön bei Dir!!

    Liebe Sara, ich habe Dich für den One Lovely Blog Award ausgewählt! Herzlichen Glückwunsch!
    Bitte guck wegen der Regeln auf meinen Blog.
    http://meggiesflowers.blogspot.de/

    Ich wünsche Dir ein schönes Sommersonnenwochenende!

    Liebe Grüsse von Meggie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Meggie,
      das scheint innerhalb von Deutschland schon sehr unterschiedlich zu sein.

      Liebe Grüße
      Sara

      Löschen
    2. Liebe Meggie,
      entschuldige bitte, eben lese ich gerade noch vom Award. Herzlichen Dank dafür, das ehrt mich! Eigentlich nehme ich aber keine Awards mehr an.

      Liebe Grüße nochmal
      Sara

      Löschen
  2. Liebe Sara,

    herzlichen Dank für diese PRACHT.

    Viel Sonnenschein

    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  3. Na kunterbunt würd ich fast schons agen ^^
    Von der Blume, über die Rose bis zum Pilz alles da.
    Schöne Eindrücke die Du da wieder mal bildlich festgehalten hast und mit uns teilst. :-D
    GLG

    AntwortenLöschen


*¨¨* ♥♥~♥ Vielen ♥♥lichen Dank für Deinen Kommentar! Jeder Deiner Sätze ist Inspiration und Erbauung für mich. Ich freue mich sehr über jede Zeile, es ist mir aus Zeitgründen jedoch nicht möglich, hier jederzeit auf einzelne Kommentare zu reagieren. Fragen beantworte ich immer und zeitnah. Blogbesuche erfolgen leidenschaftlich gern und bei Gelegenheit. Herzlichst 【ツ】 *¨¨* ♥♥~♥