Sonntag, 29. Juli 2012

Die Nacht!


Pechschwarz sah der Himmel aus, als ich vorhin heimkam. Der Mond verschwand immer wieder hinter den dunklen Wolken, so daß nur Bruchstücke von ihm zu erkennen waren.


Kommentare:

  1. ist schon gespentisch wenn total nichts zu sehen ist nur so bisschen!
    Lg Elke

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Sara,

    GEHEIMNISVOLL!

    Sonnige Grüße

    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  3. Lach, im Dunkeln ist gut munkeln...
    Schönen Abendgruß
    Brigitte

    AntwortenLöschen


*¨¨* ♥♥~♥ Vielen ♥♥lichen Dank für Deinen Kommentar! Jeder Deiner Sätze ist Inspiration und Erbauung für mich. Ich freue mich sehr über jede Zeile, es ist mir aus Zeitgründen jedoch nicht möglich, hier jederzeit auf einzelne Kommentare zu reagieren. Fragen beantworte ich immer und zeitnah. Blogbesuche erfolgen leidenschaftlich gern und bei Gelegenheit. Herzlichst 【ツ】 *¨¨* ♥♥~♥