Sonntag, 19. Dezember 2010

Schneeengel und andere Spuren


Im vergangenen Winter habe ich die Schneeengel der Vögel erst im Februar gesehen.




 
(Nachtrag vom 21.12.)

Auch andere Spuren waren unlängst zu entdecken. Geradezu ist der winterliche Quittenbaum zu erkennen.


Und hier geht es - das Haus im Rücken - in den mittleren Waldgarten hinein.


Vogel oder fallender Zweig? Wer weiß das im Nachhinein noch so genau zu sagen . . .

Spuren in Eis und Schnee erzählen 
Ein winterlicher Bilderbogen von Amsel bis Gämse
- zum Teufel, wer hat sich den Schwachsinn ausgedacht "Gämse" - seit eh und je schreibt man GEMSE ... -


Wer hat wohl hier gewühlt?



Vermutlich ein Eichelhäher . . .


das Eichelgroße Loch an der Basis der Wühlstelle ist sehr aufschlußreich.


Kommentare:

  1. Es ist schon sehr interessant, wenn man sich die Spuren im Schnee genauer ansieht, sie verraten doch sehr viel. Aber ich muss ganz ehrlich zugeben, ich habe bis jetzt noch nie so genau darauf geachtet, muss ich aber das nächste mal machen.

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  2. Könnte aber auch ein Eichhörnchen sein...

    Aber besonders interessant finde ich die Igelspur - Schneekuhle mit Pfotenabdrücken. Im Moment komme ich nur leider auf Wildwuchs nicht zum Posten.
    Bei meiner Mutter scheint der Igel heute schon wieder vorbei geschaut zu haben. Unser ist jetzt seit zwei Tagen verschollen. Kein Wunder bei der Kälte! Aber ich vermute, der steht auch bald wieder vor der Tür...
    LG Silke

    AntwortenLöschen
  3. lMeine Lieben!
    Ich finde die Schneespuren auch hochinteressant - besitze auch Bücher über Spurenlesen. Hat mich schon als Kind interessiert - ich wär wohl eine gute Pfadfinderin geworden ;-) Nun sinds meine Kinder - was solls.


    @ Silke
    Eichhörnchen bei mir? Damit kenne ich mich - noch - nicht so gut aus - mal schauen ...
    Bis hinten in den Waldgarten kann ich ja leider nicht gucken vom Haus aus - da bräuchte ich ein sehr gutes Fernglas. Und ich besaß auch mal eines, das hat mein Sohn nun irgendwo herumliegne. Doch die Unruhe (des Glases) ist so groß, daß ich damit wohl nicht mehr so gut klarkomme. Am besten ist noch mit Infrarot - also Nachtsicht, damit man im frühen Morgengrauen schauen kann.
    Schade wirklich, das mit unserem Igel - da seid ihr zu beneiden - vor allem Euer Igel - ich bin sehr sehr traurig, daß unser kleiner "Hans" überfahren wurde :-( Aber hier können wir nichts schützen - leider ...

    Alles LIebe

    Sara

    AntwortenLöschen


*¨¨* ♥♥~♥ Vielen ♥♥lichen Dank für Deinen Kommentar! Jeder Deiner Sätze ist Inspiration und Erbauung für mich. Ich freue mich sehr über jede Zeile, es ist mir aus Zeitgründen jedoch nicht möglich, hier jederzeit auf einzelne Kommentare zu reagieren. Fragen beantworte ich immer und zeitnah. Blogbesuche erfolgen leidenschaftlich gern und bei Gelegenheit. Herzlichst 【ツ】 *¨¨* ♥♥~♥