Samstag, 17. Juli 2010

Nachbars Garten



. . .  brauchen wir nicht zu plündern, wenn es um Kirschen geht ... denn zumindest Sauerkirschen ernten wir auch im Waldgarten. Leider in diesem Jahr doch nicht so viel, wie zunächst die Blüte versprach. . .




aber es gibt ja noch verschiedene Äpfel, Quitten ...




und Walnüsse (von zwei Bäumen)  - neben den Haselnüssen . . .






Kommentare:

  1. Einen Walnussbaum habe ich mir auch immer gewünscht. Aber leider ist mein Garten nicht groß genug. Vor einigen Jahren pflanzte unser Nachbar einen Walnussbaum an den Straßenrand bei uns gegenüber. Inzwischen trägt der Baum genug Nüsse für uns alle.
    Kirschen haben wir selbst im Garten, aber auch bei uns fällt die Ernte bescheiden aus. Macht nichts, nächstes Jahr wirds besser.
    LG Anette

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Anette,
    die werden ziemlich groß. Wir haben hier zwei davon, einen im Vorgarten, einen hinten im Garten.
    Aber schön, wenn Du einen in der Nähe hast. Ja, die Kirschen haben zur Blütezeit wohl noch Frost abbekommen ;-) Aber wenigstens ein paar ernten ...

    Lieber Gruß
    Sara

    AntwortenLöschen


*¨¨* ♥♥~♥ Vielen ♥♥lichen Dank für Deinen Kommentar! Jeder Deiner Sätze ist Inspiration und Erbauung für mich. Ich freue mich sehr über jede Zeile, es ist mir aus Zeitgründen jedoch nicht möglich, hier jederzeit auf einzelne Kommentare zu reagieren. Fragen beantworte ich immer und zeitnah. Blogbesuche erfolgen leidenschaftlich gern und bei Gelegenheit. Herzlichst 【ツ】 *¨¨* ♥♥~♥