Donnerstag, 4. Oktober 2012

Alles leer . . . . .


Leer ist schon das Zimmer eines unserer Kinder, welches zuletzt als Gästezimmer bzw. Büro genutzt wurde. Es geht mit Blick nach hinten zum Waldgarten hinaus.

Nur die Hanteln liegen noch auf der Fensterbank, ein paar Topfpflanzen ... und auch der Teppichboden, der das Holzparkett bedeckt, wurde zum Zeitpunkt der Aufnahme noch nicht herausgenommen. Vor Jahren fanden wir Teppichböden komfortabler. Allerdings muß man dazu sagen, daß es sich um ein ziemlich kaltes Haus handelt, wo Teppiche, Teppichböden, notwendig waren.
Im neuen Haus wird das grundlegend anders sein und es wird da nur bei der Sitzecke einen flauschigen Teppich geben.
Teppichböden bekommt man nie wirklich sauber, und mit der Zeit sammeln sich unlöschbare Flecken an - alles nicht so schön! Also nie wieder! ;-)

Ansonsten schaut es überall so aus ... lieber nicht so genau  hingucken ;-) Damit die Aufschriften der Kartons nicht von jedem, der hier vorbeikommt, erkannt werden können, habe ich sie teilweise unkenntlich gemacht sowie das gesamte Bild mit künstlicher Unschärfe überblendet.


Vor dem Haus sammeln sich  mehr und mehr die Töpfe, die in gar nicht so langer Zeit dann in den neuen Keller einziehen werden (bis auf das Heidekraut!) - ich hoffe nur, die Knollenpflanzen werden sich dort auch halten. Denn in einem wärmeren, trockenen Keller kann das schwieriger sein. Oder muß man z.B. Begonienknollen während der Winterruhe im Keller dann künstlich feucht halten?





Kommentare:

  1. so langsam aber sicher geht es ins grosse Veränderung von alten Haus zum neuen hin.. wie man anders macht und die Erfahrungen ein risseln lässt...
    ich finds spannend wie du es kommentierst!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da bin ich selbst schon gespannt, liebe Elke.
      Wenn sich die Gelegenheit bietet, werde ich immer mal bild-berichten.

      Alles Liebe
      Sara

      Löschen
  2. Liebe Sara,

    ein lieber Gruß aus dem verregneten Bochum

    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  3. Uuuuh... nun wird es bald ernst.
    GLG, MamaMia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, davor graust es mich wirklich - alles dann wieder auspacken und an seinen Platz räumen ... bis man dann endlich wieder richtig leben kann ...

      Alles Liebe
      Sara

      Löschen
  4. Jetzt geht es wirklich los, liebe Sara. Ich drücke schon mal die Daumen, damit alles klappt.

    Herzlichst

    Anke

    AntwortenLöschen
    Antworten

    1. Fast, aber noch nicht ganz. Erst Ende d.M.
      Wir packen immer noch weiter.
      Danke fürs Daumendrücken!:-)

      Alles Liebe
      Sara

      Löschen
  5. Liebe Sara,
    ja es wird ernst - ich glaube, man geht immer mit einem lachenden und einem weinenden Auge - so ein wenig Wehmut ist doch immer dabei, nicht wahr? Aber freu dich auf die schöne (wenn auch arbeitsreiche)Zeit - neu gestalten find ich immer spannend.

    lg.Ruth

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, so wie Du es sagst, liebe Ruth - aber der jetzige Garten ist schon sehr groß und ich sehe wieder das viele viele Laub ... doch dieses Jahr kümmern wir uns einmal nicht mehr darum ;-)
      Das neue Wachsen und Werden finde ich auch immer sehr spannend! Und ich hoffe, daß vieles im nächsten Jahr schon blühen wird.

      Liebe Grüße
      Sara

      Löschen
  6. Liebe Sara, nun scheint es ja in die Endphase zu gehen bei Euch ... ist das nicht auch ein bisschen ein melancholisches Gefühl, das Haus und den Garten zu verlassen, das Euch so lange ein Zuhause war? Oder freust du dich vorbehaltlos auf das neue Daheim?

    Ich weiß leider nicht, ob man Begonienknollen feucht halten muss..habe gar keine Erfahrung mit dem Überwintern von Pflanzen ..

    Wider jegliche Vernunft bin ich "Teppich-Fan". Du hast mit allem recht, was du schreibst. Und allein der Teppich, der hier in der Mitte des Wohnzimmers liegt - die andere Hälfte hat Fliesen, wir haben "halb und halb" hat schon so viel abbekommen..zig mal gereinigt (Frau Hund läßt grüßen ;) ) aber es ist einfach nicht ideal. Dennoch..mag ich Teppich am liebsten..

    Ich wünsch dir einen hoffentlich ein bisschen erholsamen Sonntag und weiterhin viel Kraft für den Umzug,

    liebe Grüße schickt dir Ocean

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, liebe Ocean, allerdings ziehen wir erst gegen Ende d.M. um. Aber es ist schon viel, was sich da im Laufe der Jahre ansammelt. Trotzdem ich vieles in die Spende gegeben habe. Aber alles mag man halt auch nicht fortgeben und wir waren immer ein großer Haushalt zuletzt mit 7Zimmern, Boden und Keller.
      Und so wie Du es schreibst, geht es mir natürlich auch - ich gehe mit einem weinenden und einem lachenden Auge, wie man so schön sagt. Die Umstände waren es, die uns von hier fortgehen lassen. Auf Dauer würde das Grundstück auch zu groß und das Haus ist inzwischen stark sanierungsbedürftig.
      Aber dafür haben wir einen ganz guten Tausch gemacht, moderater Garten (was die Größe betrifft), ein sehr schönes Dorf in ländlicher Lage und ein wirklich schönes Haus in nahezu der selben Größe, nur zwei Zimmer weniger, aber die brauchen wir auch nicht mehr.

      Das mit den Begonienknollen finde ich schon noch heraus.

      Tja - mir gings früher allerdings auch wie Dir, was Teppichböden betrifft. Doch in den letzten Jahren habe ich festgestellt, daß ich es zunehmend unschön finde, wenn sich immer wieder diese Flecken auf den Teppichböden zeigen. Diese Reinigungsgeräte, die man ausleihen kann, sind auch nicht das Wahre! Dazu all die ungesunde Chemie ...
      Aber auf einen Teppich möchte ich natürlich auch nicht verzichten. Er wird dann auf dem Laminat im Wohnzimmer im Sitzbereich liegen. Aber nicht im Eßbereich. Dort mag ich einfach keinen Teppich. Es kleckert doch einmal und das gäbe wiederum Flecke und viel Mühe. So brauche ich nur einmal überwischen und fertig.
      Ansonsten ist der Staubsauger bei mir aber auch auf Holzfußböden oder Laminat und Fliesen in Aktion. Geht schneller und gründlicher als Fegen, finde ich.

      Doch wie ich Dich verstehe, habt Ihr ja keinen Teppichboden (also komplett ausgelegt) sondern Teppich auf den Fliesen?
      Oh, mit Hund mag ich mir das gar nicht vorstellen. Schon allein bei Regen - da müßte man so einen großen Hund ja von oben bis unten abspülen. Da bleibt sicher viel vom Matsch im Fell hängen. Wir hatten ja schon leihweise Hunde, von daher weiß ich, wie das ist.

      Danke - die Kraft kann ich gut brauchen und alles Liebe Dir auch
      Sara

      Löschen
  7. Das ist nun aber schnell gegangen. Bin schon gespannt auf Deinen neuen Garten.

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir wohnen aber immer noch im alten Haus, der eigentliche Umzug kommt noch ... Und längst nicht alle Pflanzen, die ich mitnehmen wollte, sind schon dort. ;-)

      Liebe Grüße
      Sara

      Löschen
  8. Liebe Sara,
    bei euch tut sich einiges.Wie vertraut mir das ganze doch ist.Es ist bei uns ja auch noch nicht so lange her.Ich wünsche euch einen schönen Umzug,viel Kraft und Durchhaltevermögen.
    LG
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich erinnere mich noch gut. Bin dann auch wirklich froh, wenn alles hinter uns liegt.

      Liebe Grüße
      Sara

      Löschen


*¨¨* ♥♥~♥ Vielen ♥♥lichen Dank für Deinen Kommentar! Jeder Deiner Sätze ist Inspiration und Erbauung für mich. Ich freue mich sehr über jede Zeile, es ist mir aus Zeitgründen jedoch nicht möglich, hier jederzeit auf einzelne Kommentare zu reagieren. Fragen beantworte ich immer und zeitnah. Blogbesuche erfolgen leidenschaftlich gern und bei Gelegenheit. Herzlichst 【ツ】 *¨¨* ♥♥~♥