Sonntag, 21. Oktober 2012

Gefärbter Sand



Font HammerKeys + Harrington


Was einem während des Packens für den Umzug so alles wieder in die Hände fällt . . . dies ist ein kleines Fläschchen, in dem ursprünglich wohl Kölnisch Wasser war, das meine Schwester Angie für mich vor vielen Jahren eigenhändig mit buntem Sand füllte. Eine Wahnsinnsarbeit! Vor allem, wenn es so fein und genau werden soll!
Ich habe immer Angst, daß solche wunderschönen Andenken beim Umzug kaputt gehen könnten. Wenngleich ich auch alles sehr gut verpackt habe.

Hier kann man lesen, wie das mit dem Sand Einfärben geht.
Und in diesem Blog ist ein von Kindern gebasteltes Sand-Glas zu sehen.

Welchen Sand meine Schwester verwendete, weiß ich nicht mehr genau, ich  nehme jedoch an, einfachen feinen weissen Vogelsand. Auch, welche Farben sie verwendete, kann ich nicht mehr sagen.

Kommentare:

  1. Liebe Sara, da taucht wohl so manches "aus der Versenkung" auf..interessant, sowas sah ich noch nie.
    Für deinen Umzug wünsche ich dir alles Gute!
    Liebe Grüße von Luna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das kann man wohl sagen.
      Bei uns gab's solche Sandgläser vor etlichen Jahren in Hülle und Fülle. Aber die käuflichen waren längst nicht so schön, fand ich - halt Massenware, wie vieles.
      Danke und liebe Grüße
      Sara

      PS: Zum Kommentieren komme ich jetzt nicht mehr viel, da ich vor allem noch weiter packen muß.

      Löschen


*¨¨* ♥♥~♥ Vielen ♥♥lichen Dank für Deinen Kommentar! Jeder Deiner Sätze ist Inspiration und Erbauung für mich. Ich freue mich sehr über jede Zeile, es ist mir aus Zeitgründen jedoch nicht möglich, hier jederzeit auf einzelne Kommentare zu reagieren. Fragen beantworte ich immer und zeitnah. Blogbesuche erfolgen leidenschaftlich gern und bei Gelegenheit. Herzlichst 【ツ】 *¨¨* ♥♥~♥