Montag, 22. April 2013

Diese Tulpen habe ich nicht gepflanzt . . .


. . denn eigentlich bin ich nicht so der rot-orange-Fan! Im Grunde sind mir diese Tulpen ein wenig zu "feurig"! - Die Farben kommen hier auf den Fotos nicht ganz so raus, wie sie in Wirklichkeit aussehen! - Meine im Herbst in den Boden gelegten Werke sind hier zu begutachten.


mehrere dieser Tulpentuffs zieren die Terrasse

Im folgenden liste ich bildmäßig auch noch einmal alle Blumenzwiebeln auf, die in diesem Garten im Herbst durch meine Hand in die Erde kamen. Wegen des Umzuges mußte damals alles schnell gehen - es sollte hauptsächlich Farbe in den fast grünen Garten kommen, und meine Farben sind da eher rosé-rot-weiss. Oder zart lachsfarben. - Diese Bilder fand ich jetzt auf meiner Festplatte wieder. Es ist immer gut, zu wissen, wann was im Garten erfolgte. - Auf diese Weise kann später alles rückwirkend nachvollzogen werden, was erst durch die chronologischen Blogs und auch die EXIF-Daten in den Fotos ermöglicht wurde.

Das sind meine Farben ~ ~ ~


Leider werde ich meine Computer-/Internetzeit künftig noch mehr einschränken müssen. Treue Blog-Freunde werden es sicher längst mitbekommen haben, daß ich meinen anderen Blog nun endgültig gelöscht habe. Seit kurzem leide ich ganz plötzlich an einem Augenproblem und darf nicht mehr viel auf den Bildschirm schauen. Den Gartenblog wollte ich allerdings noch eine Weile belassen.

Um das Löschen von Blogs ging es auch kürzlich erst bei Rabenfrau (Ursel) und Maison Volets Bleus (Kim).
Meine Ansicht ist die, daß - sowie ich keine Zeit mehr dafür habe oder aus anderen Gründen - wie jetzt bei mir - die Blogs nicht mehr adäquat bearbeiten kann (wozu auch das Gegenkommentieren für mich gehört!) ich diese nicht mehr im Web herumliegen haben möchte! (So existieren alle meine früheren Blogs, die ich seit dem Jahr 2000 schrieb, lange nicht mehr!)
Schließlich sind das alles längst überholte Inhalte, die kaum  noch jemanden interessieren. Denn erfahrungsgemäß blättert extrem selten einmal jemand in den Tiefen eines Blogs herum, außer man selbst und das kann ich auch daheim auf meiner Festplatte, so ich denn wollte.

Doch die Erfahrung langjährigen Bloggens (mit seinerzeit noch anderen Blogs) zeigt mir, daß ich selbst kaum noch in so alten Inhalten herumstöbern mag. Das Leben geht weiter und der Tag hat bekanntlich nur 24 Stunden . . . so viel Zeit hat kaum jemand, um sich derart intensiv mit der Vergangenheit zu beschäftigen.

Entgegen allen freundlichen Beteuerungen von anderen  Blogger/-innen weiß ich doch aus langjähriger Erfahrung und Beobachtung, daß  niemand oder nur extrem wenige noch kommentieren, sobald man selbst nicht mehr bei ihnen kommentiert oder ihre Kommentare beantwortet. Dies ist auch logisch, denn alles im Leben basiert auf Nehmen und Geben!

Kommentare:

  1. Solche nie gepflanzten Tulpen habe ich auch!!!!!!!Wo immer sie auch herkommen mögen...denn die klassisch roten gibt es bei mir sonst nicht...
    Ich vermute sie sind mutiert, bzw sie haben ihre Ursprungsfarbe wieder angenommen. Die wirklich schönen Tulpenfarben sind ja leider selten so richtig lange treu, bis auf eine Gruppe in einem wunderschönen Orangeton(die ich auch sooo gepflanzt habe) vor langer Zeit, die sind wirklich durchhaltend und dürfen deshalb auch bleiben!

    GGLG Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das allerdings. Ich glaube, man soll sie jedes Jahr auch an andere Stellen setzen. Aber den Aufwand haben ich nie betrieben.

      Liebe Grüße
      Sara

      Löschen
  2. Liebe Sara,

    du hast einiges in den Boden gebracht, auch wenn diese Tulpen nicht dabei waren...

    Das mit deinen Augen tut mir leid. Ich bin selbst stark kurzsichtig, und die Sehkraft verschlechtert sich durch meine Arbeit am Computer immer noch.

    Allerbeste Grüße

    Anke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Anke! Ich bin ansonsten eher weitsichtig, aber das jetzt ist ein ganz anderes Problem am Auge, das urplötzlich auftrat - wohl die ganze Aufregung um meine Mutti und ihre OP.

      Aber es stimmt, die Augen nehmen durch den Computer Schaden, vor allem wenn man keine ausreichenden Pausen einlegt. Am Computer vergisst man leicht die Zeit. Ich habe einen Kurzzeitwecker, so kann dies nicht passieren.

      Wenn schon unsere Eltern Augenprobleme hatten, so werden wir noch sehr viel früher daran erkranken, bei dem was wir unseren Augen antun. Ich hoffe aber dennoch, daß sich da noch was bessert bei mir. Es ist gottlob nur ein Auge betroffen ... aber ich muß nun sehr aufpassen.

      Liebe Grüße
      Sara

      Löschen
  3. Ich hatte letztes Jahr auch einen farblichen Ausreißer in einer Mischung. Könnten das die Darwin Hybriden von Rewe sein, die vielleicht farblich nicht richtig abgebildet sind?
    Das mit Deinen Augen tut mir sehr leid. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass es manchmal sinnvoll ist, die Meinung verschiedener Ärzte anzuhören. Gerade, wenn es die Augen betrifft.
    Lieben Gruß Cordula

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Cordula,
      von diesen Tulpen weiß ich ganz genau, daß es nicht meine sind, da ich an diesen Stellen nicht pflanzte. Die stammen noch von unseren Vorgängern.
      Und ganz sicher werde ich auch die Meinung verschiedener Ärzte einholen. Zunächt war ich nur in der Notambulanz. In den nächsten Tagen kommen die Fachärzte und ein MRT an die Reihe.

      Liebe Grüße
      Sara

      Löschen
  4. Liebe Sara,

    mit dir hoffe ich, dass sich dein Augenproblem
    bald lösen wird.

    Alles Gute und viel Kraft
    Elisabeth

    AntwortenLöschen


*¨¨* ♥♥~♥ Vielen ♥♥lichen Dank für Deinen Kommentar! Jeder Deiner Sätze ist Inspiration und Erbauung für mich. Ich freue mich sehr über jede Zeile, es ist mir aus Zeitgründen jedoch nicht möglich, hier jederzeit auf einzelne Kommentare zu reagieren. Fragen beantworte ich immer und zeitnah. Blogbesuche erfolgen leidenschaftlich gern und bei Gelegenheit. Herzlichst 【ツ】 *¨¨* ♥♥~♥