Samstag, 15. Februar 2014

Unser Iltis! 【ツ】【ツ】Und ein Gartenspaziergang . . .



"Unser" Iltis scheint "seine" Falle zu lieben :-)
Nicht, daß wir Iltisse fangen wollen! Wir wollten eigentlich Marder und Fuchs an den Kragen und dies auch nur sprichwörtlich, denn wir hätten die guten Tierchen im Falle des Falles weit weggebracht, in der Hoffnung, daß diese nicht mehr über unseren Garten herfallen und allerlei G'schäft hinterlassen.

Nun hat aber "unser" Iltis, wie ich ihn jetzt nenne, sich eben diese Falle offensichtlich als Versteck oder Schutzburg ausgesucht. Denn er war schon wieder da! ;-) :-)
Und scheinbar wirkt er sogar als Katzen-Abschreckung.


Denn wenn ich auch heute wieder diesen eigentümlichen braunen Kot unter der Tanne an der Terrasse entdeckte, so hat das Kot-Problem im Garten doch abgenommen. Es gab eine Zeit, in der wir zahlreiche Kothaufen auf unserem Rasen hatten.




Bei dieser Gelegenheit habe ich auch gleich einmal im Garten nachgesehen, was da nun so sprießt. Denn mild ist es hier schon länger. Allerdings hatte ich nie die Gelegenheit, in den Garten zu gucken, da ich zu häufig unterwegs bin und ansonsten im Haus zu tun hatte. -
Viel ist das noch nicht, was sich da getan hat. Der Boden ist doch ein sehr schwerer, kalter und bei solchen Bodenverhältnissen dauert es bekanntlich lange, bis sich etwas tut.

Beim Fuße der hohen Tanne wachsen Schneeglöckchen, die ich in diesen Garten einbrachte, denn vorher war da nicht ein einziges Schneeglöckchen!




Unweit davon sind erst vor kurzem diese beiden Krokusse hervorgeschossen. Denn vor kurzem war da noch nichts, jedenfalls keine Blüten oder gar Blütenknospen.



Dem Winterschutz für die Rosen habe ich noch belassen. Davon abgesehen, daß mir die Zeit gefehlt hätte, ihn zu entfernen, haben wir schließlich auch erst Mitte Februar ... auch wenn ich nicht mehr an einen Kälteeinbruch glaube!



Die Tulpen sind auch schon ziemlich hoch.



Hier mal ein Ausschnitt aus dem Garten meiner Schwiegereltern, die schon lange nicht mehr leben. Meine SchwieMu war Tulpen-Liebhaberin und zu manchen Zeiten wirkte der Garten wie ein einziges Tulpen-Meer. Das wäre mir persönlich eindeutig zu viel an Tulpen, vor allem, weil sie bunt durcheinander wuchsen. Dennoch hatte es so seinen Reiz, besonders für unsere Kinder, die den Garten liebten! Kinder mögen (und brauchen!) nämlich ganz Anderes, als viele Erwachsene so glauben. ;-) Das in der Mitte war einmal ein großer Süßkirschenbaum, der irgendwann krank wurde und leider abgeholzt werden mußte ... alles nicht mehr wahr, und der Garten wurde inzwischen auch völlig verändert.




Die Vinca minor und -major verbreiten sich in diesem Garten rasant. Der Boden muß ja geradezu ideal für sie sein. Dafür, daß ich sie in diesen Garten einbrachte, haben sie schon schöne Ausläufer gebildet. Man sollte hier alles mit ihnen überwuchern lassen. ;-) Ähnlich wie im Waldgarten, der ja von ganzen blau-blühenden Immergrün-Meeren bewachsen war. Nicht nur, aber doch über weite Flächen.





Die Winterlinge haben sich auch herausgemacht. Es scheint so, als hätten sie sich sogar ein wenig vermehrt. Zumindest 5 Blüten waren letztes Jahr zu sehen, jetzt werden es wohl 7 sein, wenn ich das Foto korrekt interpretiere. Wenigstens etwas und genauso sollte es schließlich auch sein,m daß sich das, was sich in einem Garten wohlfühlt, ganz von allein vermehrt und eines Tages weite Flächen überzieht .... doch so weit wird es hier wohl nicht kommen ...


Die Hortensien treiben auch schon - ich beschränke mich fotomäßig mal auf nur eine zwecks Dokumentation, aber alle treiben bereits!


Mehr und mehr gehen die Vögel jetzt auch an das Vogelherz, das sie während der kälteren Zeit eher verschmähten. Allerdings füttere ich sie ansonsten kaum noch. Denn ich sehe nicht ein, wenn Futter im Garten herumliegt, das gemieden wird, sie zusätzlich noch mit den gleichen Körnern zu überschütten. Erziehung und Konsequenz müssen sein! ;-) Und es wirkt, wie man sieht!




Kommentare:

  1. Süß der Iltis - er erinnert mich an meine Frettchen die ich hatte. hihi Na,d a hat er also seine neue Höhle für sich entdeckt. *g* Wenn er da ja in die Falle geht, lasst ihr ihn dann eifnach wieder in den Garten? Wie schööööön endlich die ersten Frühlingsboten!!!! Danke für diese zauberhaften Bilder. ^^ GLG, MamaMia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja klar. Von allein käme er da nicht wieder raus, aber da wir täglich kontrollieren, lassen wir dann einfach offen. Tagsüber geht er eh nicht raus, erst im Dunkeln. ;-) :-)

      Liebe Grüße
      Sara

      Löschen
  2. Das ist ja ein lustiger, kleiner Kerl. Wenn schon eine "Wohnung" im Angebot ist, warum nicht einziehen?
    Schöne Frühlingsfotos. Ja, schön langsam beginnt es. :) fein!
    Liebe Grüße
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  3. Der Iltis ist schön. Er hat sich seine Wohnung gesucht und auch gfunden.
    Ansonsten bin ich dir gern in den Garten gefolgt. Tolle Aufnahmen.
    Einen schönen Abend wünscht dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
  4. Bei dir ist ja schon eine Menge los im Garten. Von den im Herbst gesteckten Winterlingen kann ich noch nichts entdecken. Mal sehen, ob sie unseren Boden mögen.....
    LG Sigrun

    AntwortenLöschen
  5. So ein hübsches Kerlchen. Aber wenn ich so lese, was bei euch im Garten so abgeht, werde ich fast neidisch. Obwohl ich ja auch nicht mitbekomme, was nachts dort so kreucht und fleucht. Zum Glück hinterlassen sie nicht solche Spuren wie bei euch, liebe Sara.
    Aber schön ist es trotzdem und die ersten Vorfrühlingsboten erfreuen unser Herz.
    Bei uns kommen die Vögel nun auch wieder und knabbern an den Knödeln, die da schon ein Weilchen hängen. Das gab es in anderen Jahren nie.

    Ein lieber Sonntagsgruß zu dir
    von der Waldameise

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber nicht, liebe Waldameise. Denn das mit den Tieren war bislang hier kein Zuckerschlecken, vor allem wegen der wirklich unzähligen Hinterlassenschaften, die uns diesen Garten sehr vergällten. Aber klar, wer freut sich nicht über den Frühling, das Sprießen des Grüns und der ersten Blümchen. Und sogar über den Iltis freuen wir uns, ist er doch etwas Besonders und tut hier nichts, also darf er gern bleiben ... bis auf den Geruch, aber der hält sich in Grenzen.
      Schau mal in meinen aktuellen Beitrag, die Vögel vermehren sich schon fleißig. In diesem Jahr ist auch wieder alles anders. Sogar der Storch flog schon über unser Haus.

      Liebe Sonntagsgrüße zurück
      Sara

      Löschen
  6. Hallo Sara, über deine Eintrag in meinem Weblog habe ich dich gefunden. Danke für deine Texte, es ist interessant zu lesen!
    Wie herrlich, einen Waldgarten zu bewirtschaften....und bunte Blümchen zeigen sich da schon.
    Der Iltis macht wohl kein Winterschlaf? Das sieht ja lustig aus wie ruhig er da drinnen liegt.
    Schönen Restsonntag wünsche ich! Herzlichst MinaLina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Herzlich Willkommen, liebe MinaLina in meinem Blog! Leider haben wir den Waldgarten nicht mehr, nur der Blog heißt noch so. Unser derzeitiger Garten ist viel kleiner und ganz anders.
      Was den Iltis betrifft, habe ich mal eben gegoogelt, scheinbar macht er keinen Winterschlaf. Zumindest ist dieser Winter ja nicht streng. Vielleicht genügt das auch, um ihn vom Schlaf abzuhalten?

      http://www.meinbezirk.at/gaenserndorf/magazin/stinkloecher-verraten-den-iltis-d491470.html

      Ich werde mich aber noch gründlicher informieren.
      Danke und liebe Grüße
      Sara

      Löschen
    2. Nochmal zu Deinem Kommentar, liebe MinaLina - der Iltis stellt sich wohl tot. Er war schließlich schon einmal in dem Kasten - aber da hat er um sich geschaut - sieh hier

      http://mein-waldgarten.blogspot.de/2013/12/marder-als-haustier.html

      Wir hatten dieses Mal auch nicht viel Zeit und ich konnte nur mit dem Handy auf die Schnelle knipsen, sonst wären sicher noch andere Fotos dabei herausgekommen.
      Ich schätze mal, er wird uns noch öfters beehren und dann kann ich noch weitere Aufnahmen von ihm machen, am besten mit der großen Cam.

      Löschen


*¨¨* ♥♥~♥ Vielen ♥♥lichen Dank für Deinen Kommentar! Jeder Deiner Sätze ist Inspiration und Erbauung für mich. Ich freue mich sehr über jede Zeile, es ist mir aus Zeitgründen jedoch nicht möglich, hier jederzeit auf einzelne Kommentare zu reagieren. Fragen beantworte ich immer und zeitnah. Blogbesuche erfolgen leidenschaftlich gern und bei Gelegenheit. Herzlichst 【ツ】 *¨¨* ♥♥~♥