Dienstag, 4. Mai 2010

Dreierlei Minze

Dreierlei Minzen habe ich hier angepflanzt. Welche genau, kann ich so auf Anhieb nicht sagen. Eine schmeckt sehr nach Spearmint. ;-) Das müßte Mentha spicata sein.

Gelegentlich ist auch von Nanaminze die Rede.

Die Minze, die auch vorm Haus wächst, verwende ich am liebsten für türkische Gerichte, wie Tsatziki oder Pfefferminztee, da sie geschmacksneutraler ist.

Eine Katzenminze muß sich hier auch noch irgendwo verstecken. Ich werde sie suchen gehen.

Diese Minze wird relativ hoch und wächst im Vorgarten - bei den Rosen


Die gleiche oder ähnliche wächst im Waldgarten unmittelbar hinterm Haus, dort auch bei den Rosen



und auch die folgenden beiden stehen dort - unmittelbar hinterm Haus. Die mit den dunklen Zweigen ist wohl Mentha spicata.



Pfefferminztee wie auch z.B. Brennesseltee schmecken nicht nur lecker, diese Tees sind vor allem gesund und sehen noch dazu überaus dekorativ aus in einer durchsichtigen Tasse. Es versteht sich von selbst, daß man auf frische Blätter zurückgreift, solange man sie im Garten ernten kann. Die Beduinen und Berber trinken seit eh und je Pfefferminztee aus den frischen grünen Blättern.


Im Glas ist Brennesseltee.

Kommentare:

  1. Hallo, deine erste vorgestellte Minze, dürfte die Apfelminze sein. Wir haben sie hier in unserem örtlichen Kräutergarten vor drei Jahren eingesetzt und nun wuchert sie, wie alle Minze. Brennnessel hatten wir heute, zusammen mit Spinat gemischt, zum Mittagessen. Als Tee dient er uns täglich.
    Liebe Grüße
    von Edith

    AntwortenLöschen
  2. Hallo :-)

    Die erste scheint wirklich die Katzenminze zu sein, zuerst dachte ich ja "Oh, da hat noch jemand Ananasminze", aber da du die nicht erwähnt hast wird es wohl die Katzenminze sein (die sind sich vom aussehen - zumindest im jungen Alter - recht ähnlich.

    In meinem Garten wächst Pfefferminze, marokkanische Minze, Ananasminze, Schokoladenminze, Mandarinenminze, Erdbeerminze...äh, ja ich liebe Minze. *g*

    AntwortenLöschen
  3. Bin ein großer Minzefan...versuche sie aber im Zaum zu halten. In Kästen, Töpfen und Schalen habe ich die meisten Minzen gepflanzt. Noch vor einigen Tagen habe ich eine Mandarinenminze dazugekauft. Meine Lieblingsminzen sind Mitchum-Minze, Schoko-Minze, Dalmatinische Minze und Apfelminze. Und ich mag auch am liebsten die frischen Blätter als Tee.
    Liebe Grüße
    Rita

    AntwortenLöschen
  4. Pfefferminze liebe ich sehr, ich mag den Geruch und sie sind auch pflegeleicht zu halten im Garten. Der heisse Pfefferminztee soll kühlend wirken auf die Organe, habe ich gerade erfahren bei einem Vortrag über Trad.chin.Medizin. Deshalb wird er wohl in vielen südlichen Ländern so gerne getrunken.
    Sei herzlich gegrüsst liebe Sara, du bist ja so fleissig, ich komme aus dem Staunen nicht heraus.
    Elfe

    AntwortenLöschen
  5. Hallo liebe Sara,
    leider habe ich keine Minzen mehr, weil sie zu sehr wuchern und mein Garten dafür leider zu klein ist. Vielleicht wären da Töpfe eine Alternative für mich. Mögen sie eigentlich lieber Sonne oder genügt ihnen auch Halbschatten?
    Katzenminzen wachsen allerdings auch bei mir. Ich finde, das sind sehr unkomplizierte und hübsche Rosenbegleitstauden.
    LG Angelika

    AntwortenLöschen
  6. @ Edith
    Ja, das mag sein, denn sie duftet nicht sehr stark und wächst ziemlich hoch, schon bis an 1 m heran. Wenn ich sie mir ergoogle, kommt das hin.
    Ich liebe diese Minze ja und bin froh, daß ich sie habe. Habe sie aus meinem vorigen Garten mit hierhergebracht. Nur die anderen beiden sind dazugekauft, während die Apfelminze wild wuchs.
    Brennesselspinat muß ich auch mal wieder kochen.


    @ Franzi,
    Die Katzenminze hab' ich hier noch nicht wiedergefunden, aber die abgebildete ist es mit Sicherheit nicht. Es ist eine von mir umgezogene, aus der Natur geholte Apfelminze, wie Edith es schrieb. Katzenminze hat einen anderen Geruch, und ich werde sie hier zeigen, sobald ich sie wiedergefunden habe.

    Tolle Minzen, die Du hast. Wenn ich sie mal irgendwo sehe, werde ich dran schnuppern. Schokoladenminze hört sich auch herrlich an. Erinnert mich jetzt auch irgendwie an diese wunderbaren Duftgeranien :-)
    Na klar, ich liebe Minze auch :-)



    @ Rita
    ... und noch so tolle Minzenarten. Da muß ich doch bald mal gucken gehen, ob sich hier so etwas auch findet. Als Getränk mochte ich bisher aber die Apfelminze am liebsten.



    @ Elfe
    ja, damit beschäftige ich mich teilweise auch, mit dieser Medizin.
    Ach, das wirkt nur so. In meinem Garten sieht es längst nicht so ordentlich aus, wie in den meisten Blog-Gärten, aber das ist für uns bei der Größe und all den anderen Aktivitäten auch gar nicht alles zu schaffen. Und wir lieben auch diese kleine Wald-"Wildnis".



    @ Angelika
    Schade, aber sie wuchern wirklich sehr, wenn sie einmal Fuß gefaßt haben. Bei mir ist ja nun Platz genug. Meiner Erfahrung nach gedeihen sie gut im Halbschatten. In praller Sonne hatte ich sie noch nie. Obwohl ich meine, eine recht sonnige Stelle zu kennen, wo auch Apfelminze wächst. Allerdings nicht in meinem Garten.
    Ja, unter Rosen wuchs bei mir auch schon Katzenminze. Das wirkt auch ansprechend mit dem grau-grünen Laub.

    Liebe Grüße @ all
    Sara

    AntwortenLöschen
  7. @herz-und-leben:

    ooooh herrje, ich meinte doch auch die ganze zeit apfelminze und habe katzenminze geschrieben, herrje, herrje *g*

    AntwortenLöschen


*¨¨* ♥♥~♥ Vielen ♥♥lichen Dank für Deinen Kommentar! Jeder Deiner Sätze ist Inspiration und Erbauung für mich. Ich freue mich sehr über jede Zeile, es ist mir aus Zeitgründen jedoch nicht möglich, hier jederzeit auf einzelne Kommentare zu reagieren. Fragen beantworte ich immer und zeitnah. Blogbesuche erfolgen leidenschaftlich gern und bei Gelegenheit. Herzlichst 【ツ】 *¨¨* ♥♥~♥