Donnerstag, 29. Juli 2010

Blau blüht . . .


. . . bei uns nicht der Enzian - aber in dem Stück Niemandsland zeigt sich nun von seiner blauesten Seite der Eisenhut (Aconitum napellus), der sich dort von selbst verbreitet hat.

Im mittleren Waldgarten blitzen aus all dem Grün (und inzwischen auch Braun) hingegen hellblaue Blüten hervor. Immer wieder ein erfreulicher Anblick!



Ein Igel wurde gestern Abend auch ganz hinten im Waldgarten gesichtet. Er scheint unter der raumgreifenden Berberitze zu wohnen.
Leider war es schon recht dunkel für ein Foto - ich habe es ein wenig aufgehellt und weiß nicht, ob man ihn erkennen kann, wenn man nicht weiß, daß es ein Igel ist?

Kommentare:

  1. Liebe Sara,

    oh der Igel ist ja goldig, mit Deinem Hinweis habe ich ihn entdeckt. Wir hatten sonst auch immer einen im Garten, letztes Jahr haben wir ihn abends beim Wühlen beobachtet, dieses Jahr habe ich ihn allerdings noch nicht gesehen.

    Das strahlende Blau vom Eisenhut ist einmalig schön.

    Herzliche Grüße
    von Anke

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Sara!
    Blaue Blumen liebe ich so gern (wie ich sicherlich schon gesagen habe, ach, ich weiß!) -- Blau ist mein absolut Lieblingsfarbe. Ich liebe ihn, und ich liebe die kleine blaue Blumen, die Du fotografierst.
    Ich glaube Eisenhut heißt "monk's hood" in Englisch, Dh die Kapuze eines Mönchs. Wie geheimnisvoll!
    Ich wünsche Dir ein wunderschönes Wochenende!
    Liebe Grüße aus London
    von Gledwood :-)

    AntwortenLöschen


*¨¨* ♥♥~♥ Vielen ♥♥lichen Dank für Deinen Kommentar! Jeder Deiner Sätze ist Inspiration und Erbauung für mich. Ich freue mich sehr über jede Zeile, es ist mir aus Zeitgründen jedoch nicht möglich, hier jederzeit auf einzelne Kommentare zu reagieren. Fragen beantworte ich immer und zeitnah. Blogbesuche erfolgen leidenschaftlich gern und bei Gelegenheit. Herzlichst 【ツ】 *¨¨* ♥♥~♥