Samstag, 18. September 2010

Apfelspinne




Darf ich vorstellen, dies sind die Äpfel des Professor oder Minister Hammerstein, einer "alten" Apfelsorte. Der Baum steht ganz hinten im Waldgarten.

Nein nein, diese Äpfel waren damals nicht mit einem spinnenartigen Muster versehen ... es handelt sich tatsächlich um eine Spinne, die hier ihre zahlreichen Beinchen so dekorativ um die Kelchgrube ausbreitet :-)




Gerade einmal drei Äpfelchen trägt der Baum . . .
Ob wir es wohl in diesem Jahr schaffen, Leimringe gegen Frostspanner anzubringen?



Kommentare:

  1. Hallo
    Die Spinne hat sich ja einen tollen Platz ausgesucht....der Baum erscheint mir noch klein...da sind drei Äpfel doch schon was....
    Grüne Grüße Sandra

    AntwortenLöschen
  2. Kleiner vom Wuchs ist er tatsächlich - allerdings haben wir ihn schon seit ca. 1996 und er zog sogar zweimal mit uns um. Aber mehr als 3 Äpfelchen trug er noch nie und von denen waren oft alle noch wurmstichig. Nun steht er da ganz hinten auch ein wenig ungünstig. Obwohl die anderen Bäume auch ziemlich im Schatten stehen, aber sie tragen trotzdem ...

    Liebe Grüße
    Sara

    AntwortenLöschen


*¨¨* ♥♥~♥ Vielen ♥♥lichen Dank für Deinen Kommentar! Jeder Deiner Sätze ist Inspiration und Erbauung für mich. Ich freue mich sehr über jede Zeile, es ist mir aus Zeitgründen jedoch nicht möglich, hier jederzeit auf einzelne Kommentare zu reagieren. Fragen beantworte ich immer und zeitnah. Blogbesuche erfolgen leidenschaftlich gern und bei Gelegenheit. Herzlichst 【ツ】 *¨¨* ♥♥~♥