Donnerstag, 16. September 2010

Beinwell


Der Beinwell (Symphytum officinale), der erstaunlich gut angewachsen war, ist inzwischen zu einer imposanten Staude herangewachsen. Sein Platz ist in der Nähe des großen Baumstumpfes inmitten von Veilchen- und Gundermann-Teppichen. Neben ihm wächst Meerrettich, der auch perfekt anging, derzeit jedoch von Schnecken heimgesucht wird.


Gleich zwei Blütenansätze zeigt er.



Der Meerettich (Armoracia rusticana), den ich mir von einem Feldrand in den Waldgarten holte - mit Schneckenabbißstellen. (Zum Glück hält sich das "Schneckenproblem" hier bei uns in Grenzen. Es treten bei bestimmten Witterungsbedingungen vereinzelt mal einige Exemplare auf; das war bisher in jedem Jahr im Waldgarten der Fall. Ohne daß sie nennenswerten Schaden anrichteten.)

Kommentare:

  1. Na, dann wünsche ich Dir, dass Du mit dem Meerettich mehr Glück hast: Auf der Nordseite zum Nachbarhof wuchert er in BS im Vorgarten prächtig. Echt schade, dass sich unsere Nachbarin darüber ärgert, dass er immer zu ihr durch den Zaun will, und wir kaum etwas von seiner Blüte haben. Und jeder Ableger-Versuch für den Wildwuchsgarten scheiterte bisher. Mir scheint, er mag es halbschattig und recht trocken. Allerdings hatte ich ihn in den 80ern vom Straßenrand in der Nähe vom Harz & Heide-Gelände ausgebuddelt - als dort noch Brachland war. Dort stand er wohl vollsonnig ...

    Und Beinwell - wehe wenn er losgelassen! Er ist wirklich eine wundervolle Wucherpflanze. das Angebot steht noch: Creme ca. 25cm hoch - perfekter Bodendecker und der weiß-blaue Beinwell mit etwa 40cm Höhe. Vielleicht würde ich sogar noch ein paar ca. 50cm hellblaue im-Weg-Steher finden.
    Nur wegen dem Katertier und reichlich zu lichtendem Chaos wohl erst Anfang Oktober - falls dann noch Bedarf besteht. Sonst auch gern im frühen Frühjahr. Denn je nach Witterung tauchen sie im Februar oder März schon wieder auf ...
    LG Silke

    AntwortenLöschen
  2. Eine schöne Blüte hat der Beinwell, gefällt mir.

    Liebe Grüße
    von Anke

    AntwortenLöschen
  3. @ Silke
    das will ich hoffen. Es war ja nur ein Fitzelchen Wurzel daran und trotzdem ist er angegangen. Unser Boden hat Güte 100! Aber der Boden ist letztendlich auch nicht alles.
    Ja, wirklich schade, aber wie die Nachbarn manchmal unterschiedlicher nicht sein können.
    Also ich habe ihn sehr sonnig stehen sehen und genauso habe ich ihn hier bei uns eingepflanzt, an einer besonnten Stelle. Denn sonst ist es fast überall viel schattiger als dort.

    Ja, der Beinwell darf ruhig wuchern. Hier ist viel Platz und ich mag es auch sehr gern, wenn der Boden durch einheitliche Pflanzen bedeckt wird. Ergibt ein schönes Bild! Als wenn allzuviel Unruhe unterschiedlichster Pflanzen herrscht. Zumal wir hier sehr viel Platz haben.

    Ja, warum nicht, der in Creme und gern im Oktober. In Riddagshausen habe ich so einen auch schon gesehen.

    Lieber Gruß
    Sara

    AntwortenLöschen
  4. @ Anke
    freut mich. Ja und ich habe ihn außerdem auch gern zu medizinischen Zwecken hergeholt.

    Lieber Gruß und Gute Nacht
    Sara

    AntwortenLöschen


*¨¨* ♥♥~♥ Vielen ♥♥lichen Dank für Deinen Kommentar! Jeder Deiner Sätze ist Inspiration und Erbauung für mich. Ich freue mich sehr über jede Zeile, es ist mir aus Zeitgründen jedoch nicht möglich, hier jederzeit auf einzelne Kommentare zu reagieren. Fragen beantworte ich immer und zeitnah. Blogbesuche erfolgen leidenschaftlich gern und bei Gelegenheit. Herzlichst 【ツ】 *¨¨* ♥♥~♥