Mittwoch, 23. Oktober 2013

Akeleien-Keimlinge



Akeleien sind Kaltkeimer. Und wenn sie keimen, werden sie das erst um diese Zeit tun.- Deshalb habe ich bislang wohl vergeblich Ausschau nach Anke's schönen weissen Akeleien gehalten.

Nun müßte ich nur noch herausfinden, was genau Kaltkeimer bezeichnet bzw. ab welchen Temperaturen diese keimen bzw. ob das bei den diversen Kaltkeimern auch unterschiedlich verläuft, jede Pflanze da ihre "Spezial"-temperatur braucht. 

Sicher wußte ich das alles auch einmal. Doch das sind gefühlte 100 Jahre her ;-) Und in den vielen Jahren, die dazwischen lagen,  habe ich  mich mit ganz anderen Dingen beschäftigt.

Die Bilder zeigen meine schönsten Akeleien aus dem Waldgarten aus 2012. Obgleich ich auch die dunklen Akeleien sehr gern hatte - besonders im Licht wirkten sie zauberhaft.

Die hier gezeigte Akelei ist zwar nicht reinweiss sondern weist zarte rosafarbene Anteile auf, dennoch fand ich sie wunderschön.
Doch wuchs im Vorgarten des Waldgartens auch schon eine einzige weisse Akelei. 2012 habe ich sie aber nicht mehr wiedergefunden!


Nun harre ich da der Dinge und bin gespannt, ob ich im kommenden Jahr schöne weisse Akeleienblüten erblicken darf.

Kommentare:

  1. Liebe Sara,
    in diesem Jahr ist alles etwas anders. Sie werden noch
    kommen, da bin ich mir sicher.
    Einen schönen Mittwoch wünscht Dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
  2. Kaltkeimer überstehen als Samenkorn in die Erde gebracht den Winter. Wenn sich die Akelei selbst ausät kommen ja auch im Frühjahr die neuen Pflänzchen. So denk ich mal.

    LG
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Sara,
    ich selbst hab blaue und rosafarbene Akelei im Garten - mit dem Keimen hab ich mir gar keine Gedanken gemacht - ich hab Samen gesammelt und im Frühjahr in der Wohnung vorgezogen oder später einfach den Samen in die Erde gebracht - und schwupps.... wuchsen später schöne Akelei-Pflanzen - ich hab sie eher für unkompliziert gehalten oder ist die weiße eine andere Sorte?

    Liebe Grüße - Ruth

    AntwortenLöschen
  4. Weiße Akelaien, eine sehr anmutig und zart anzusehende Bereicherung für einen Garten. Das akalaien Kaltkeimer sind, wussten wir auch noch nicht. Tja, schon wieder was dazugelernt. Haben wir uns ins Notitzbuch notiert.

    AntwortenLöschen
  5. Ich habe mir vor zwei oder drei Jahren auch mal eine reinweiße Akelei gekauft und bin ganz begeistert von dieser Pflanze. Sie ist jedes Jahr aufs Neue ein Hingucker. Ich wünsche Dir ganz viel Glück, dass die Samen aufgehen!

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  6. Grundsätzlich sind Akeleien keine Kaltkeimer, dennoch hält sich dieses Gerücht hartnäckig. Naturlich blühen sie nicht im ersten Jahr, aber man kann sie ganz normal im Frühjahr aussäen. Natürlich können sie auch im Sommer ausgesät werden, aber sie brauchen keine Kältephase, um zu keimen. Es gibt unter den Akeleien ein paar Arten die Kaltkeimer sind. Das wären z. B. Aquilegia chrysantha und Aquilegia olympica, die jedoch nicht zum Standard in Gärten gehören. Die Keimung von Akeleien kann allerdings oft mehrere Monate dauern. Da ist eben Geduld gefragt. Von Akeleien, die im Frühjahr geblüht haben, findet man in der Regel um diese Jahreszeit und etwas früher schon aufgelaufenen Sämlinge (ohne Kältephase). Ein Kaltkeimer bracht die Kälteperiode, um keimfähig zu werden. Ich säe Akelei am liebsten im März in Töpfen im Freilland un pikiere sie dann später. Und weisse Akeleien sind wirklich sehr schön, ich freue mich auch, wenn sie meine vermehren.
    LG Cordula

    AntwortenLöschen


*¨¨* ♥♥~♥ Vielen ♥♥lichen Dank für Deinen Kommentar! Jeder Deiner Sätze ist Inspiration und Erbauung für mich. Ich freue mich sehr über jede Zeile, es ist mir aus Zeitgründen jedoch nicht möglich, hier jederzeit auf einzelne Kommentare zu reagieren. Fragen beantworte ich immer und zeitnah. Blogbesuche erfolgen leidenschaftlich gern und bei Gelegenheit. Herzlichst 【ツ】 *¨¨* ♥♥~♥