Montag, 16. August 2010

Gefällte Bäume und Besuchskatzen

Gestern - im Regen - Ausblick zur Terrasse . . .



auch zwischen den Regenfällen - alles grau-in-grau




100 Posts sind nun voll - kaum zu glauben in Anbetracht meiner eigentlich doch hierfür kaum vorhandenen Zeit . . .




Und für Silke heute einmal die Baumstümpfe (neben dem jüngst gefällten), die ich offensichtlich gefunden habe . . . gewiß versteckt sich der eine oder andere noch an irgendeiner Stelle ...

Spazieren wir also von vorn beim Haus nach hinten . . .
Dieser große Baumstumpf (nahe der Terrasse bei den Veilchenteppichen) war schon da, als wir den Waldgarten bezogen.




Ein weiterer Baumstumpf von einem Eschenahorn (Acer negundo), der - ebenfalls in relativer Terrassennähe viel zu hoch geworden war und zuviel Licht schluckte. Er stand zudem an der Grenze zum Nachbargrundstück. Den Baumstumpf umwachsen u.a. Japan-Anemonen.




Wir gelangen nun in den mittleren Waldgarten, und neben den hier (seitlich am Zaun im vorderen Waldgarten) und dort (mittlerer Waldgarten) schon gezeigten Baumstümpfen befindet sich noch vor dem Quittenbaum dieses Exemplar. Vermutlich war es auch ein Obstbaum, den die großen Waldbäume verdrängten.




fast geradewegs stoßen wir dann auf diesen angebrannten Baumstumpf in der Mitte des hinteren Waldgartens, der parallel zum Walnußbaum liegt. Ob darauf jemand mal ein Lagerfeuer entfachte oder ob er absichtlich zwecks Verrottung angebrannt wurde - wer weiß das jetzt noch genau zu sagen . . .




der nächst sichtbare kleinere Stumpf befindet sich dann hinter der Berberitze (vom Haus aus gesehen)




und ganz hinten im Waldgarten, wo derzeit ein Container den Baum- und Strauchabfall aus dem "Zwischenlager" aufnimmt (denn schon bald werden neue Laubmassen anfallen . . .) mußten noch eigens zu diesem Zwecke - neben diesem Baumstumpf - zwei weitere Bäume gefällt werden, um freien Platz für den Container und zum Arbeiten zu schaffen.



Zum Abschluß noch etwas Erfreulicheres - Besuch aus der Nachbarschaft :-)


Wohl eine Siamkatze - aber ich kenne mich zuwenig aus.

Kommentare:

  1. Hallo
    Dein Garen ist schon was ganz besonderes! gefällt mir gut!
    Grüne Grüße Sandra

    AntwortenLöschen
  2. Ein Riesenwaldgarten, den du uns zeigst ... und auch bei uns wars gestern ebenso - grau in grau und einfach uh nass. Ui, das ist aber hübscher Besuch - die dürfte sich auch in unseren Garten verirren!
    Hoffen wir mal, dass das Wetter besser wird ... ab Morgen :-)
    Liebe Grüsse
    Ida

    AntwortenLöschen
  3. Hi Sara!
    Den Regen gibt mir doch Herbstgefühl. Du auch?
    Darüber habe ich noch einander Gedicht geschrieben:

    Fetter grüne, du Laub,
    Am Rebengeländer
    Hier mein Fenster herauf!
    Gedrängter quellet,
    Zwillingsbeeren, und reitet
    Schneller und glänzend voller!
    Euch brütet der Mutter Sonne
    Scheideblick; euch umsäuselt
    Des holden Himmels
    Fruchtende Fülle;
    Euch kühlet des Mondes
    Freundlicher Zauberhauch,
    Und euch betauen, ach!
    Aus diesen Augen
    Der ewig belebenden Liebe
    Vollschwellende Tränen.


    Ach! Bin ich nicht noch besser als Goethe!?!

    Bis später!
    Gledwood

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Sara,

    ohja zur Zeit haben wir kein schönes Wetter, viel zu viel Regen. Ihr habt ja eine richtige Stumpfsammlung, der Wahnsinn.

    Herzliche Grüße
    von Anke

    AntwortenLöschen
  5. Der Stumpf mit dem Becken drauf sieht wie eine Waage eines Rieses aus!

    AntwortenLöschen
  6. @ Sandra
    danke! Manchmal ist er schon ein wenig wild ... aber auch das hat seine Reize.

    @ Ida
    Ca. 1.800 qm sind schon ganz schön groß. Eigentlich eine schöne Größe, um darin spazierenzugehen :-)
    Der Besuch war leider ein wenig scheu - schade!
    Ich hoffe auch, was das Wetter betrifft und heute ging es auch.

    @ Gledwood
    Ja, hier ist es auch schon ziemlich herbstlich. aber es war heute sogar noch sommerlich warm, wenn auch nicht heiß! Doch im Herbst gibt es ja auch noch schöne warme Tage.
    Ich sag ja, Du hast Talent! Sehr hübsch! Danke! :-) Vor allem auch noch in Anbetracht der Sprachschwierigkeiten, mein Kompliment!
    Aber Waage eines Riesen? Da muß ich jetzt wirklich überlegen ... Die Schale ist mit Wasser gefüllt, für die Vögel, die dort gern trinken.

    @ Anke
    Diese "Sammlung" kann sich wahrhaftig sehen lassen ;-)
    Ich hoffe, daß es dabei bleibt und sie irgendwann mal verrotten ... Ausgaben ist ja ein Akt ;-)

    Liebe Grüße an alle
    Sara

    AntwortenLöschen


*¨¨* ♥♥~♥ Vielen ♥♥lichen Dank für Deinen Kommentar! Jeder Deiner Sätze ist Inspiration und Erbauung für mich. Ich freue mich sehr über jede Zeile, es ist mir aus Zeitgründen jedoch nicht möglich, hier jederzeit auf einzelne Kommentare zu reagieren. Fragen beantworte ich immer und zeitnah. Blogbesuche erfolgen leidenschaftlich gern und bei Gelegenheit. Herzlichst 【ツ】 *¨¨* ♥♥~♥