Dienstag, 19. Juli 2011

Hühnergötter



Manche Leute nennen sie Hexensteine - ich kenne natürliche Steine mit Loch unter der Bezeichnung Hühnergott. ;-)

Man kann solche Steine auch sehr dekorativ an einer Schnur im Garten aufhängen.

Die Steine fand ich in einem naheliegenden Steinbruch.



Der Lupeneffekt :-) 

Es handelt sich um das Buch der großen Heilkundigen Maria Treben, und hier kann man "Gesundheit aus der Apotheke Gottes" ganz herunterladen oder im Buch blättern.


und irgendwie finde ich hier diesen alten Zeitungsausschnitt so passend ...

Wer ihn haben will, nehme ihn sich mit - allerdings mußte ich ihn für den Post verkleinern.

Meine Bilder fürs Internet sind alle immer 640 x 480 Pixel. Größer sollten sie niemals sein, denn das wäre nicht nur eine Zumutung für alle mit langsamen Internetverbindungen und wenig leistungsfähigen Computern (von denen es noch mehr gibt, als man denken mag ...) sowie auch eine Überfüllung des Internets, die dazu führt, daß immer mehr und neue hochleistungsfähige Rechner gebraucht werden und vor allem immer mehr Energie verschwendet wird!

Eindeutiger Vorteil dieser Bildgröße ist außerdem, daß sie kaum geklaut werden! 

Es gibt nur wenige Fälle, in denen viel größere Bilder oder Dokumente angebracht sind, das sind die Ausnahmen. Und Dokumente wie diesen Scan kann man durchaus auch per Mail verschicken.


Kommentare:

  1. Guten Morgen liebe Sara
    Toll diese durchlöcherten Steine - die sind wirklich was ganz Besonderes. Und deine Himmelbilder habe ich mir gestern schon zu Gemüte geführt. Wunderschön - und zuletzt die absolute Krönung!
    Du ja also bei mir ists schon so, dass ich, wenn ich was in der Küche vermisse, es halt einfach im Töpferkeller suchen muss, dort werde ich bestimmt fündig - so z.B. Ausstechformen oder das Wahlholz :-))))
    Hab einen guten Tag und sei ganz lieb gegrüsst
    Ida

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Sara,

    Maria Treben kenne ich, aber mir fehlt der
    Bezug zu ihr.
    Ich bedauere, dass ich so kritisch bin.

    Liebe Grüße
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Sara,
    ohje, da sprichst du was an mit der Bildgröße. Ich mache sie immer größer, damit man sie erkennen kann, aber du hast recht mit dem Energieverbrauch. :(
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
  4. Hab ich nicht gewusst und so einen Stein kannte ich auch vorher nicht.Interessant.
    LG
    Nicole

    AntwortenLöschen
  5. Guten Morgen, liebe Ida,
    danke! Ja, das kenne ich - hatte auch manches zweckentfremdet fürs Töpfern damals. Auch Spitzendeckchen *lach*
    Dir auch einen schönen Sommertag, liebe Grüße
    Sara



    Liebe Elisabeth,
    schade! Das ist wirklich bedauerlich, hat aber etwas mit der inneren Einstellung und zum Teil auch Wissen zu tun. Schließlich heilten noch ganz andere bekannte Persönlichkeiten mit Pflanzen, wie Sebastian Kneipp, der leider hauptsächlich als Wasserpfarrer Bekannte, Pfarrer Künzle, Hildegard von Bingen, Paracelsus oder in der Antike Sokrates ...
    Und welcher Arzt HEILT denn heute noch?`Es handelt sich zumeist lediglich um Symtombehandlung! Sonst bräuchte man schließlich den Arzt kaum. Der Arzt ist auf Patientenbindung angewiesen genauso wie der Heilpraktiker, sonst kann er seine laufenden Rechnungen nicht bezahlen. Sobald man das erkannt hat, wird sich die Einstellung zu den Ärzten & Co. ändern ...

    Lieber Gruß
    Sara



    Liebe Elke,
    erkennen kann man sie aber auch bei mir, indem man die Bilder anklickt - dann öffnet sich ein separates Fenster und da ist die volle Größe, die allerdings nicht größer als 640 x 480 Pixel beträgt, zu sehen. Und die reicht völlig aus, um die kleinsten Details gut sehen zu können. Die Pixel haben aber nichts mit der sichtbaren Bildgröße hier im Blog zu tun!
    Ich hab' mal nachgeschaut, Deine sind in einer Auflösung von 1024x683. Verkleinern und fürs Web optimieren geht ganz einfach, z.B. mit Irfan View, einem kostenlosen Bildbearbeitungsprogramm, womit es wirklich total einfach und schnell geht.

    Liebe Grüße
    Sara



    Liebe Nicole,
    solche Steine findet man ab und zu in Steinbrüchen, aber auch am Strand. Daß man sie Hühnergötter nennt, weiß ich auch erst seit letztem Jahr ;-)

    Liebe Grüße
    Sara

    AntwortenLöschen
  6. Halli Sara,

    ich bin absoluter Hühnergott-Fan und habe mich schon mächtiug abgeschleppt mit diesen schönen Steinen.
    An der Ostsee ist ein Strandspaziergang(ein steiniger muß es sein) nur mit Kopf unten möglich, man könnte ja einen verpassen.
    Ich habe meine an Seile geknüpft, sie hängen an der Terrasse.

    LG
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  7. Ich habe schon eine schöne Sammlung von Heilkräuterbüchern. Dieses habe ich mir eben bei A.....n bestellt.
    Ich finde es schade, daß dieses Wissen unserer Altvorderen oft belächelt und nicht ernst genommen wird.
    Natürlich muß man bei ernsthaften Erkrankungen den Arzt in Anspruch nehmen und dann auch entsprechende Medizin.
    Die heilende Wirkung der Kräuter kann man aber auf keinen Fall negieren.

    Liebe Grüße
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Sara,

    ich kann verstehen, dass du gegenüber den
    Ärzten skeptisch bist.
    Es gibt überall Ausnahmen.
    Und von Sebastian Kneipp halte ich auch viel.

    Jeder muss sein eigener Arzt sein.

    Liebe Abendgrüße
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  9. Die Steine sind wirklich cool, habe solche aber bis jetzt noch nie wo gefunden. Was ist das überhaupt für eine Gesteinsart?

    Bilder verkleinern kann man auch mit dem Windows-Power-Tool Picture Resizer, geht ganz einfach und ist direkt auf der Windows-Seite verfügbar.

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Sara,

    dein Blog ist wirklich total schön. Ich finde es sehr interessant zu lesen, was es in Wald und FLur so zu entdecken gibt. Ein schönes Spezialgebiet hast du da mit deinem Blog aufgegeriffen.
    Deshalb habe ich dir heute einen Award weitergegeben. Da dein Blog zu meinen absoluten Favouriten zählt.
    http://im-gruenen-himmel.blogspot.com/2011/07/danke-ihr-lieben.html

    LG
    Annika

    AntwortenLöschen


*¨¨* ♥♥~♥ Vielen ♥♥lichen Dank für Deinen Kommentar! Jeder Deiner Sätze ist Inspiration und Erbauung für mich. Ich freue mich sehr über jede Zeile, es ist mir aus Zeitgründen jedoch nicht möglich, hier jederzeit auf einzelne Kommentare zu reagieren. Fragen beantworte ich immer und zeitnah. Blogbesuche erfolgen leidenschaftlich gern und bei Gelegenheit. Herzlichst 【ツ】 *¨¨* ♥♥~♥