Sonntag, 17. Juli 2011

Regenbogen und Kugelschäfchenwolken

21:04

Während andere Leute Damenfußball gucken, habe ich mir ein faszinierendes Himmelsschauspiel angesehen.
Und so zog das Wetter am Abend ganz schnell auf, aus dem dann doch wieder kein Donnerwetter (anders als die Vorhersage lautete) entstand. Phantastisch sah es allemal aus!

Die Wolken zogen ziemlich schnell und veränderten ständig ihr Gesicht.

20:44

20:50

20:50:40

20:50:54

seitlich des Hauses:

21:00

Und plötzlich war gegen 21:04 ein kleiner Regenbogen zu sehen. Anlaß für mich, vor das Haus zu treten und . . .

21:05

21:05:41

21:05.45

21:05:59

21:07

vom Vorgarten aus aufgenommen - im Bild die große Kiefer wie auch die Eberesche seitlich des Hauses (beim Eibenstreifen)

21:07:59

21:13

21:13:58

. . . den Garten zu verlassen, um noch ein wenig über die Felder zu laufen und dort - im freieren Rahmen die herrlichen Himmelsspiele abzulichten.

21:16

21:18
Auch von der Feldseite aus - hinter unseren Häusern - war der Regenbogen gut zu sehen.

21:18:54

Es waren inzwischen wunderschöne kleine kugelige Schäfchenwolken (evt. Mammatuswolken) aufgekommen . . . man hatte das Gefühl in einem Traum zu schweben, inmitten von goldenem Licht und Traumwolkengebilden aus einem Märchenbuch. Ringsumher fast nichts als Himmel und herrliche Farben und Formen. Ein "Tanz" im Licht . . . und so unglaublich energetisch - wer das noch nie erlebt hat, sollte so etwas schleunigst mal an disponierter Stelle nachholen. Doch solche Wetterlagen sind leider auch nicht so häufig.

Mammatus (Abkürzung: mam), kurz mamma, sind hängende, beutelartige Quellformen an der Unterseite einer Wolke, die meistens am Eisschirm einer Gewitterwolke zu sehen sind. Diese Sonderform kommt normalerweise beim Cumulonimbus vor, sie kann jedoch auch beim CirrusCirrocumulusAltocumulusAltostratus und Stratocumulus beobachtet werden. Solche Auszeichnungen sind oft eindrücklich, die schönsten Exemplare kommen aber vor allem in der Nähe des Äquators vor. Im Winter sind sie seltener zu beobachten als im Sommer.
Mammati sind oft ein Anzeichen von intensiven Hebungsvorgängen (Konvektion) in der Mutterwolke.
aus Wikipedia!

21:20

Die Sonne stand nun schon recht tief über dem Wald . . .

21:22

Und über der Sonne glitzerten und glänzten diese zarten Wolkenbänder - Himmelsimpressionen, die nicht alltäglich sind!

21:24

Als ich nach meiner kleinen Runde wieder zurückkehrte, bot sich mir an der Terrasse dieses Bild und bald darauf wurde es immer dunkler.


Den Rest des Damenfußballspieles bekam ich dann noch mit, da meine Kinder TV schauten . . . den Japanerinnen sei es gegönnt, nach allem, was dieses Land erlebte.


Wie heißt es doch so schön? Abendrot - Schönwetter bot - na dann schaun' wir mal . . . 

Kommentare:

  1. wunderschöne Himmelaufnahmen , ich habe auch welche gemacht .. wenn sie so schnell dahin ziehen die Wolken es ist auch für mich immer wieder faszinierend!
    Ich wünsche dir eine gute Woche!
    Liebe Grüsse Elke

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Sara,

    wir erleben hier sehr oft schöne Sonnenuntergänge.
    Du hast das sehr schön festgehalten.

    Frohe Montagsgrüße
    Angela und Elisabeth

    AntwortenLöschen


*¨¨* ♥♥~♥ Vielen ♥♥lichen Dank für Deinen Kommentar! Jeder Deiner Sätze ist Inspiration und Erbauung für mich. Ich freue mich sehr über jede Zeile, es ist mir aus Zeitgründen jedoch nicht möglich, hier jederzeit auf einzelne Kommentare zu reagieren. Fragen beantworte ich immer und zeitnah. Blogbesuche erfolgen leidenschaftlich gern und bei Gelegenheit. Herzlichst 【ツ】 *¨¨* ♥♥~♥