Montag, 15. August 2011

Eingekauft . . .


habe ich heute - ein paar Tulpenzwiebeln schon für den nächsten Frühling, auch Märzenbecher, die fehlen im Waldgarten bislang. Damit man nicht denkt, ich hätte sie irgendwo ausgegraben *lach*

Leider mußte ich auch ein Mittel gegen Mehltau besorgen. Normalerweise mache ich bei den Rosen nichts, sie erholen sich von selbst immer wieder bei uns. Doch diese kleinen selbstgezogenen Ableger liegen mir dann zu sehr am Herzen, als daß ich sie so ohne Weiteres wieder hergeben würde. Leimringe sind auch mit dabei, die im Oktober um die Apfelbäume gelegt werden sollen, wenn ich es nicht vergesse ;-)  - es gibt eben immer zu viel Anderes  zu tun, sehr viele Wege und wenn man oft nicht zuhause ist, kommt an schon mal über das Eine oder Andere, nicht gerade Lebensnotwendige hinweg ...

1 Kommentar:

  1. Hallo,
    was st schon dringlich. Die Zwiebel sollten zügig in die Erde. Sie trocknen sonst aus. Ich habe sie im letzten Jahr in Erde eingeschlagen, weil ich sie erst nach vier Wochen pflanzen. Das war ein seur starkes Wurzelgewusel. Würde ich nicht wieder machen. Gegen Mehltau mache ich jetzt nichts mehr. Bevor das Mittel wirkt, ist die Saison um. Ansonsten gilt die alte Regel: Wer wenig Zeit hat braucht einen guten Plan und einen langen Zettel. Auch wenn mich das in Bezug auf Gartenbeschäftigung sehr stören würde. VG Manfred

    AntwortenLöschen


*¨¨* ♥♥~♥ Vielen ♥♥lichen Dank für Deinen Kommentar! Jeder Deiner Sätze ist Inspiration und Erbauung für mich. Ich freue mich sehr über jede Zeile, es ist mir aus Zeitgründen jedoch nicht möglich, hier jederzeit auf einzelne Kommentare zu reagieren. Fragen beantworte ich immer und zeitnah. Blogbesuche erfolgen leidenschaftlich gern und bei Gelegenheit. Herzlichst 【ツ】 *¨¨* ♥♥~♥