Sonntag, 20. März 2011

Agriophyten - da lacht das Herz!


Was gibt es Schöneres, als einen herrlich sonnigen Tag, an dem die ersten Krokusse ganz weit ihre Blütenarme öffnen?? Diese gibt es hier  hauptsächlich nur im Vorgarten.



Schriftart des Foto-Copyright für mich zum Merken Lucida Fax 32


Und nachdem Elke (Günstig gärtnern) wieder so einen wunderbaren und lehrreichen Post darüber brachte, möchte ich an dieser Stelle eine solche Agriophyten-Wiese aus meiner Umgebung einmal zeigen.

Diese private Wiese ist jedes Frühjahr wieder eine große Pracht und begehrtes Fotoobjekt. Sie ist mit Krokussen, Schneeglöckchen, aber auch Märzenbechern bestanden.




Der Begriff Stinsenpflanzen
oder Stinzenpflanzen war mir bis dato jedoch unbekannt.
Stinzenpflanzen in Norddeutschland
Die sogenannten Stinzenpflanzen bilden einen Sonderfall unter den gebietsfremden eingebürgerten Pflanzenarten. Es handelt sich hierbei um eine Gruppe von alteingeführten Zierpflanzen, die sich in alten Gutsparks, Friedhöfen, Stadtwällen usw. verwildert haben und von dort teilweise über mehrere Jahrhunderte hinweg kontinuierlich nachgewiesen wurden.

Agriophytische Vorkommen von Stinsenpflanzen
in Mitteleuropa

Kommentare:

  1. Liebe Sara,

    mein Herz lacht mit dir.

    Sonnige Grüße
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Sara,
    auf meiner Wiese stehen auch einige Gruppen, lila und weiss.
    Ichvmag die Krokusse auch.
    Habe wieder eine Menge gelernt.
    Liebe Grüße
    Irmi

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Sara!
    Vielen Dank für's Verlinken. Die von dir gezeigte Wiese ist wirklich schön. Leider darf ich nichts mehr in den Rasen pflanzen, sagt mein Mann, aber sollten sich die Schneeglöckchen dorthin versamen, werde ich sie mit Zähnen und Klauen verteidigen! ;-)
    Einen schönen Sonntag noch,
    Elke

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Sara
    Den so interessanten Post bei Elke hab ich auch gelesen - hab gar nicht gewusst, dass die Krokusse so heissen. Übrigens hab ich sie auch im Rasen, die A.... - sehen wunderhübsch aus und ich hoff, sie werden jedes Jahr mehr - aber so eine tolle Wiese wirds wohl wirklich nicht geben. Die ist ja echt einzigartig! Und der eine Krokuss - einfach wow, wie du den ins Licht gerückt hast.
    Hab einen gemütlichen Abend.
    Ida

    AntwortenLöschen
  5. auch ich las diesen lehrreichen Post mit Bewunderung, und hoffe dies auch mal zu erreichen, bei mir hat die Natur Vorrang und Dank Mulch aus Laub vermehren sich die Blumenzwiebeln, aber sie sähen sich auch aus, nur darf man dann nicht stören!! und das fällt schwer
    Frauke
    im Garten miner Schwester ist es ein Traum im Frühling, so wie die Wiese

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Sara! Wir haben auch so eine Wiese. An manchen Stellen wachsen vorwiegend Schneeglöckchen, an einer anderen Blausternchen, die Primeln haben ihren Platz und noch so manch anderen Gewächse. Es sieht aber jedes Jahr aufs Neue ganz herrlich aus - genauso wie Deine Wiese.

    lg kathrin

    AntwortenLöschen


*¨¨* ♥♥~♥ Vielen ♥♥lichen Dank für Deinen Kommentar! Jeder Deiner Sätze ist Inspiration und Erbauung für mich. Ich freue mich sehr über jede Zeile, es ist mir aus Zeitgründen jedoch nicht möglich, hier jederzeit auf einzelne Kommentare zu reagieren. Fragen beantworte ich immer und zeitnah. Blogbesuche erfolgen leidenschaftlich gern und bei Gelegenheit. Herzlichst 【ツ】 *¨¨* ♥♥~♥