Mittwoch, 9. März 2011

Garten-Panorama


Heute mal ein kleines Garten-Panorama. Mein Handy hat schon eine ganz nette eingebaute Kamera, die eigenständig Panorama-Bilder schießen kann. Das heißt, ich brauche lediglich 3 Fotos nacheinander knipsen und mir die jeweilige Position (Nahtstelle) merken - den Rest erledigt mein Handy von allein. Bei der Linde ist es nicht so ganz paßperfekt, aber das ist auch kein soooo großes Problem. Ansonsten stimmt das Panorama haargenau und nun kann ich endlich einmal unseren Garten fast in seiner vollen Breite zeigen - zumindest den mittleren Teil , der hier mehr oder weniger sichtbar ist.

Ich bin schlichtweg begeistert von der heutigen Mobiltechnik, von diesen leistungsfähigen Hochkarätern der modernen Kommunikationstechnologie - das, was wir uns vor vielen Jahren kaum vorstellen konnten und man nur anhand von TV-Sendungen wie Dallas erahnen konnte (damals noch diese schrecklichen, heute "Briketts" genannten Riesenteile) ist inzwischen längst Realität geworden - ein Allroundgerät, mit dem man sehr viel mehr als nur telefonieren kann.

Es war schon ein wenig spät und durch den einsetzenden Regen auch etwas grau, als ich diese Aufnahme schoß - von daher ist die Qualität nicht ganz so, wie es wünschenswert wäre.

Heute war es ja ziemlich warm, so daß ich einige Aufräumarbeiten vornehmen konnte. Viel Zweige waren heruntergekommen, die es aufzuheben galt.



Zweige der Linde, die wie geschält wirken und an Treibholz erinnern ... hübsch für Dekozwecke . . .



So also schaut unser Garten-Panorama aus, wenn ich das Haus im Rücken habe und in den Garten hineinblicke. Die Seitenstreifen von jeweils mehreren Metern Breite habe ich nicht mit fotografiert, da mein Handy nur aus 3 Aufnahmen ein Panoramabild zusammensetzt. Unser Garten ist für diese Art der Panoramaerstellung einfach zu groß.

Der Winter-Garten gibt auch noch nicht viel Sehenswertes her - das ändert sich erst ungefähr ab Ende März, eher April.

Aber dafür habe ich eins dieser Seitenareale separat geknipst - es handelt sich hierbei um die Seite des Gartens, an der sich auch der Vogelfutterplatz befindet (nicht mit im Bild - viel weiter rechts!)
Dieser Seitenbereich ist weitgehend mit dem Immergrün Vinca minor bedeckt, wie man an der blau-grünen Färbung von weitem erkennen kann. Das Vinca minor ist auf diesem Bild aus dem gleichen Bereich noch deutlicher zu sehen.

Auch das Scharbockskraut fühlt sich dort hinten recht wohl.



Hier noch einmal ein separates Foto des mittleren Bereiches des vorderen Waldgarten-Teiles in dem die Linde zuhause ist (siehe ganz oben Panoramabild!)


Schriftart des Foto-Copyright für mich zum Merken Morpheus

the best und noch dazu kostenlos:
Microsoft ICE - Image Composite Editor
für stimmige Panorama-Bilder auf ganz einfache Weise und ohne große Vorkenntnisse

Na, wer sagt es denn - endlich sind auch die Vorschaubildchen wieder da! Lang hat es gedauert, aber Tante Google (Blogger) ist doch imstande dazu!

Kommentare:

  1. Ich möchte einen Gartengrundriss oder komme vorbei ;-) So ganz komme ich trotz Deiner zahlreichen Gartenfotos noch immer nicht klar. Oder bau' doch das Google Luftbild mal ein, damit ich mal zumindest die Gartengrenzen erahnen kann. Wenn man bei meiner Mutter sogar die Wäscheleine auf dem Hof sehen kann, dann wohnt Ihr doch bestimmt auch nicht mehr im Google-Niemandsland ;-)
    Auch wenn es bei uns bzw. bei meiner Mutter nur Bäume zu sehen gibt. Aber solche Aufnahmen sind trotzdem hilfreich -oder eben halt mein ein kleiner Grundriss. Bei Euren Gartendimensionen gehtmir das bestimmt nicht alleine so ...
    Liebe Grüße und einen schönen Frühlingstag wünscht Dir
    Silke

    AntwortenLöschen
  2. :-)
    Ja, in Google sind auch wir gelistet, aber das möchte ich nicht gern öffentlich zeigen.
    Es ist schon schwierig, so einen großen Garten in Fotos wiederzugeben und sich dazu einen Grundriss vorzustellen.

    Liebe Grüße zurück
    Sara

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Sara,
    Das ist ein beeindruckender Garten. Man sollte schon fast Park dazu sagen. -da fällt viel Arbeit an - aber wenn man die Gartenarbeit gern macht, ist es kein allzu großes Problem. Es kommt auf die richtige Zeiteinteilung an. Die du aber beherrschst.
    Ich freue mich, daß ich hier auch gelandet bin und bald sicherlich tolle Aufnahme zu sehen bekomme.
    Liebe Grüße
    Irmi

    AntwortenLöschen
  4. Danke liebe Irmi. So könnte man es sehen, es ist wie ein kleiner Wald oder relativ großer Garten-Park - wobei - parkartige Gewächse haben wir hier ja weniger, das, was charakteristisch für Parks wäre. Ich habe mich aber jetzt selbst noch einmal schlau gemacht und finde in Wikipedia

    "Das Wort Park (von mlat. parricus „Gehege“) bezeichnet nach den Regeln der Gartenkunst gestaltete größere Grünflächen, die der Verschönerung und der Erholung dienen."

    Da wage ich zu bezweifeln, daß dieser Garten nach den Regeln der Gartenkunst gestaltet wurde ;-) Aber danke für diese Anregung!

    Und so ist es mit der Zeiteinteilung. Von Beherrschen bin ich sicherlich auch noch weit entfernt, aber ich arbeite dran :-) Wichtig finde ich immer alles so halbwegs im Griff zu haben, denn wenn die Arbeit ausufert, macht es keine Freude mehr.
    Ich freue mich auch immer über Deinen Besuch auch hier in diesem Blog.

    Bis bald wieder, alles Liebe
    Sara

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Sara,
    also, bin ich denn ein wenig blöd??? Da denke ich die ganze Zeit, schade, dass ich der Sara keine Kommentare mehr schreiben kann....tztztz!!! Ich KANN ja!! Du hast ja immer noch diesen Gartenblog.....Naja, Müdigkeit schlägt ganz offensichtlich auch auf's Gehirn..... Du, dein Waldgarten ist ja toll!! So viel Platz um's Haus herum, das ist doch einfach grossartig! Ich hab mir grade überlegt, dass hier meine Hottis auch schön Platz hätten, zwischen die Bäume könnte man wunderbar einen Stall bauen....Hachja, da geht mal wieder meine Phantasie mit mir durch! ;o)))
    Heute war ein schöner Tag, ich hab viel gewerkelt, langsam wird das was mit meinem nächsten Grossprojekt! Ich hab ja jetzt auch wunderbar die Zeit dazu, und es macht echt Freude, wenn man so stillvergnügt mit allem Möglichen rumwerkeln kann! Heute hab ich was mit Gips gemacht, hab alte Gläser umfunktioniert und gehäkelt. Tja, und nachmittags bin ich dann ganz alleine mit meinem JohnBoy durch den Wald geritten, bei allerschönstem Wetter, und ich hab es richtig genossen!
    So, und jetzt verlinke ich gleich mal diesen deinen Blog mit meinem, sonst verpass ich ja wieder alles!
    Ich drück dich, ganz liebe Grüsse,
    FrauHummel

    AntwortenLöschen
  6. Meine liebe Andrea,

    hihi, naja, das hier ist ja nicht die Deko-Welt - eher Natur-Deko, wenn man so will ;-)
    Ohja, Pferde könnte ich mir hier auch gut vorstellen :-) Aber da würden meine Männer wohl doch streiken ;-) Ich mag Pferde unheimlich gern und hätte - zumindest früher - gern auch eines gehabt.
    Da bin ich ja gespannt, wie sich alles bei Dir weiterentwickelt. Ich handarbeite auch mal wieder ganz gern, nachdem mir das mit den Händen wieder gelingt. Nur die Zeit, die fehlt mir immer und dann sehe ich zu viel Anderes, was auch noch erledigt werden muß ...
    Hier ist es jetzt auch schön, viel wärmer, aber noch ziemlich windig.
    Nun weiß ich gar nicht, ob Du das hier auch liest oder ob ich Dir lieber in Deinem Blog antworten soll?? Einige lesen ja nur in den jeweiligen logs und antworten auch nur dort ...

    Ich drück' Dich zurück und sende Dir viele liebe Grüße
    Sara

    AntwortenLöschen


*¨¨* ♥♥~♥ Vielen ♥♥lichen Dank für Deinen Kommentar! Jeder Deiner Sätze ist Inspiration und Erbauung für mich. Ich freue mich sehr über jede Zeile, es ist mir aus Zeitgründen jedoch nicht möglich, hier jederzeit auf einzelne Kommentare zu reagieren. Fragen beantworte ich immer und zeitnah. Blogbesuche erfolgen leidenschaftlich gern und bei Gelegenheit. Herzlichst 【ツ】 *¨¨* ♥♥~♥