Samstag, 14. April 2012

Die Engelstrompete steht wieder draußen!


. . . und das schon seit ein paar Tagen! ... 
Zuerst habe ich sie nachts noch ins Haus geholt. Inzwischen wird sie nachts lediglich  noch  mit einem Plastiksack zugedeckt. Das reicht völlig aus!

Und sie treibt zum Glück wieder aus, denn das sah zunächst gar nicht danach aus, ihre oberen Triebe wirkten  vertrocknet.

Zu meiner großen Freude treibt auch dieser Weihnachtsstern, der ein Geschenk meiner Kirchengemeinde für eine ehrenamtliche Tätigkeit war, wieder aus. Ich hätte es sehr bedauert, wenn er eingegangen wäre.
Doch das zeigt einmal mehr, dass man tot geglaubte Pflanzen nicht sofort entsorgen sondern die Geduld aufbringen sollte, abzuwarten. Es lohnt sich oft, so meine Erfahrung.




Nachtrag:
Und so verpackt bleibt die Engelstrompete auch über Nacht draußen. Es schadete ihr bisher keineswegs! Am Morgen wird die Verpackung dann wieder abgenommen.
An der Stammbasis schützt ein weiterer Plastikbeutel, der einfach drum herum verknotet wird.



Kommentare:

  1. Liebe Sara,

    deine Geduld wurde belohnt.

    Sonnige Grüße

    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Sara,
    die Engelstrompete kann auch getrost nach draußen. Aber nachts wird es kalt und die Trompete ist sehr frostempfindlich. Das würde in unserer Gegend ein Zittern geben. VG Manfred

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Manfred,
      sie bleibt jetzt draußen, ist aber mit einem Plastikbeutel abgedeckt. Das reicht, da kann evt. leichter Frost nicht schaden.

      Liebe Grüße
      Sara

      Löschen
  3. Ich habe auch schon einige Pflanzen aus dem Winterlager ins freie geräumt. Leider hat es mal wieder meinen Olivenbaum erwischt - ich habe bei diesen Pflanzen einfach kein Glück bei der Überwinterung.
    Pass gut auf sie auf, denn es sollte wieder kalt werden.

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  4. Meine Wandelröschen und seit heute auch 2 Ananaslilien stehen auch schon draußen....
    Alles andere wie FUchsien.....noch nicht.
    Und leider soll es am Montag bei uns sogar Schneeregen geben...also, ein gutes Gefühl habe ich dabei nicht.
    Die Weihnachtssterne sollte man NIE gleicht entsorgen. Sie lassen meist irgendwann die bunten Deckblätter fallen und auch die Grünen.
    Und stehen dann nackt da.
    Solange die Stängeln GRÜN bleiben,
    solange ist alles okay.
    Mit dem von 2011 hatte ich kein Glück, da wurden sie Stängeln braun und aus wars.
    Jedoch der von 2010 hat vor einem Monat wieder bunte rosa Deckblätter bekommen, obwohl es auch schon kurzfristig schlecht ausgesehen hat, weil ihm Spinnmilben heimgesucht haben und er den Spray dagegen auch nicht so gut vertrug und die Blätter fallen ließ.
    Ja, wie heißt es so schön:
    Garten heißt warten.
    Das kann man 1:1 auf die einzelnen Pflanzen übertragen.
    Viele liebe Grüße von Luna

    AntwortenLöschen


*¨¨* ♥♥~♥ Vielen ♥♥lichen Dank für Deinen Kommentar! Jeder Deiner Sätze ist Inspiration und Erbauung für mich. Ich freue mich sehr über jede Zeile, es ist mir aus Zeitgründen jedoch nicht möglich, hier jederzeit auf einzelne Kommentare zu reagieren. Fragen beantworte ich immer und zeitnah. Blogbesuche erfolgen leidenschaftlich gern und bei Gelegenheit. Herzlichst 【ツ】 *¨¨* ♥♥~♥