Dienstag, 12. Juni 2012

Zur Erde geneigt . . .


Tief biegen die Glockenblumen des Vorgartens sich zur Erde - der Regen hat sie zu stark beschwert. Ich werde sie morgen an Bambusstäbe anbinden müssen.


Endlich kann ich auch meine weisse Rose aus dem Vorgarten zeigen. Nur leider hat auch ihren Blüten der Regen schon zugesetzt, so daß sie leicht braune Ränder zeigen.




Und einmal der Rosenstrauch, an dem jedoch noch mehr Blüten hängen - ich habe ihn nicht ganz aufs Bild bekommen! Zumal es auch schon dunkel wurde . . . 


Einer meiner schönsten Rosen aus dem Vorgarten, die ich mit hierher brachte und auch wieder mitnehmen werde!


Und so sah der Himmel gegen 20.34 Uhr bei mir daheim aus! Mächtige Wolkenberge türmten sich auf  - was das wohl in der Nacht oder morgen geben wird?

Kommentare:

  1. Ach ja, der Regen.
    Momentan ist es hier bei uns mittlerweile auch zuviel des Gutesn. Meine ganzen Kletterrosen haben auch schon ganz braune Blütenränder, selbst die, die gerade erst am aufblühen sind.
    Die Glockenblumen musste ich auch schon alle anbinden...
    Aber ab Morgen wirds ja endlich wieder sonnig und schön bei uns! Ich hoffe bei Euch aus! LG

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Sara,

    es wird besser mit dem Wetter.

    Liebe Grüße

    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  3. Die Rose bei dir ist eine wahre Pracht, liebe Sara. Und auf der Collage weiter unten..die in der Gärtnerei ..begeistert mich ja die weissrot-marmorierte Rose, wunderschön!

    Ja, der Regen ..zu wenig ist nicht gut, aber wenn's dann arg "dick kommt", leiden die Blumen auch wieder. Hoffentlich war es nicht noch zu heftig in der Nacht? Wir hatten bis heute mittag überwiegend Regen, jetzt ist es aber trocken - das wünsch ich dir auch!

    Ganz liebe Grüße an dich, und eine gute Restwoche wünscht dir Ocean :)

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Sara,
    die rosa Rose gefällt mir auch am besten. Unsere rosafarbene Rose ist auch die, welche noch am wenigsten abbekommen hat vom Frost. Sie blüht auch sehr schön.
    Ja, eine weiße Rose habe ich im Garten bei meinem Elternhaus. Sie hatte aber erst Knospen, als ich - Montag und Dienstag - dort war.
    Ja, einige Sachen müssen angebunden werden. Eine Wildrose hat mein Mann mit drei Latten gestützt, die er unten angekokelt hat (soll gegen das Faulen vom Holz helfen) und oben mit der Säge dekorativ angespitzt. Vom Häckselplatz habe ich mir einige Weiden- und andere Zweige mitgenommen (mit der Astschere abgeschnitten), mit denen ich dann verschiedene Sachen auch abstütze. Ja, durch Regen fallen viele Pflanzen um, oder weil sie schlicht zu schwer werden.
    Momentan macht der Garten wirklich viel Spaß, wie man auch bei Dir sieht.
    Ich schick Dir liebe Grüße, Irmgard

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Sara!
    Mein Garten liebt die Waagerechte auch sehr im Moment. Ich muss unbedingt noch mehr Staudenstützen anbringen!
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
  6. Wo ist denn der Eintrag mit der Mondviole hingekommen? Ich kann den gar nicht finden?
    LG - Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Elke,
      Du meinst sicherlich diesen hier?
      http://mein-waldgarten.blogspot.de/2012/05/silbertaler-mondviole-judaspfennig.html

      Liebe Grüße
      Sara

      Löschen


*¨¨* ♥♥~♥ Vielen ♥♥lichen Dank für Deinen Kommentar! Jeder Deiner Sätze ist Inspiration und Erbauung für mich. Ich freue mich sehr über jede Zeile, es ist mir aus Zeitgründen jedoch nicht möglich, hier jederzeit auf einzelne Kommentare zu reagieren. Fragen beantworte ich immer und zeitnah. Blogbesuche erfolgen leidenschaftlich gern und bei Gelegenheit. Herzlichst 【ツ】 *¨¨* ♥♥~♥