Sonntag, 6. April 2014

Mit der Kamera malen . . .


Ich gebe zu, mit den letzten Bildern ließ sich absolut kein Staat machen - das habe ich zwar auch gar nicht vor, denn ich muß mir und anderen nichts beweisen und will hier auch nichts verkaufen. Von daher reichen MIR persönlich völlig einigermaßen internettaugliche und stark verkleinerte Bilder aus. Aber es ist doch schön, wenn man einmal ein  Zeit hat, um auch wirklich schöne Bilder mit der Großen Cam zustande zu bringen.

Heute machte ich also den Kameratest. In die Bedienungsanleitung habe ich mich noch lange nicht eingelesen. Und "Zeit haben" ist übertrieben. Wir hatten Besuch, und abgesehen davon, daß ich selbst heute "Millionen" von Löwenzähnen jätete und eigentlich ziemlich groggy war, habe ich die kurze Zeit danach im Liegestuhl doch nicht mit Nichtstun vertrödeln wollen sondern nahm mir die Gebrauchsanleitung für die CANON SLR zur Hand, um sie noch eingehender zu studieren. Dabei entstanden die hier gezeigten Bilder mit immer anderen Einstellungen.








neue Stiefmütterchen ...


neben den "alten" . . . 



Blaukissen, die noch aufs Einpflanzen warten . . .
ja ja, die liebe Zeit . . .


Alle obigen Aufnahmen entstanden im Terrassen-Bereich.

Und dies sind nun die Tulpen "Spring Green" nach ihrer Verwandlung. ;-)



Lange wird diese Pracht nicht mehr anhalten . . .


Hier schummele ich dann noch den Fensterblick dazwischen, auch wenn der ziemlich milchig wirkt - muß mal wieder das Fenster putzen ;-) ;-) Doch so ist das Ganze gleich auch noch aus dieser Perspektive zu sehen - und so unterschiedlich ist das gar nicht, wie man sehen kann.








Und im Haus zieren diese Muscari gerade den Eßtisch. Ich wollte gern auch die weisse Variante haben, nun habe ich eine hellblaue UND eine weisse innerhalb eines Topfes ergattern können. Um diese Zeit mag ich die Traubenhyazinthen viel lieber, da sie jetzt naturgemäß passend sind und auch draußen, im Garten, endlich blühen.



Und nachmittags gabs es diese Torte - leicht abgewandelt - für den Besuch . . .