Montag, 14. April 2014

Beim Fliederschnitt habe ich wohl etwas falsch gemacht ...



Da habe ich im Mai 2013 über den Flieder-Rückschnitt sinniert und dabei gar nicht bedacht, daß der Flieder an der Terrasse steht. Je höher er wächst, desto freier wird der Blick eben auf diese. Und wer lässt sich schon gern vom vorbeilaufenden Fußvolk Tag für Tag auf seine Kaffeetasse blicken? ;-)



Insgesamt wirkt der Flieder jetzt viel lichter - daran ändert sich wohl auch nicht viel, wenn sich die Blätter noch ein wenig auswachsen, denn immerhin ist es noch zeitig im Frühjahr.



Und nicht nur das, der Flieder blüht in diesem Jahr auch nicht so üppig und das, OBWOHL ich ihn nicht geschnitten habe. Denn das war das Ergebnis meines Googelns bezüglich des Fliederschnittes.
Doch nun werde ich den Flieder nach der Blüte radikal stutzen, damit er wieder neu austreiben kann und es an der Terrasse wieder dichter wird. ;-) Auch auf die Gefahr hin, daß er im nächsten Jahr nicht blüht. ;-)
Denn so sah das aus, als wir den Garten übernahmen . . . der Blick fällt hier auf die große Fichte - rechts davon steht dieser Flieder. Je lichter er wird, desto einsehbarer wird dieser Bereich.


Und so sah der untere Bereich des Flieders 2012 aus.


Und hier - im unteren Bereich an der Basis - sieht man gut, wie verkahlt der Flieder hier inzwischen ist.



So sieht der gesamte Flieder jetzt aus - ziemlich in die Höhe geschossen . .. . 



Und hier einmal der Flieder von einer anderen Perspektive aus, im Jahr 2012 - man sieht das damals noch kompaktere, buschigere Wachstum. Und genau das möchte ich wieder erzielen! Vielleicht kann mir noch jemand Tipps geben?

Der Flieder blüht übrigens erst am zweijährigen Holz.


Kommentare:

  1. Liebe Sara
    Ich kann dir auch nur raten, den Flieder runterzuholen nach der Blüte, radikal schneiden. Und ich denke, er wird im nächsten Jahr trotzdem blühen! Aber der Schnitt muss nach der Blüte erfolgen - wie ja eigentlich bei allen "Blüh"büschen. Und er wird nach dem Schnitt sicherlich auch in diesem Jahr wieder austreiben. Nur Mut, das wird schon :-)
    Liebe Grüsse
    Ida

    AntwortenLöschen
  2. Vielen lieben Dank für deine ausführlichen Zeilen, liebe Sara, es freut mich sehr, dass ich dir Dauthendey nahebringen durfte! Aus seinen Werken spricht so viel Gefühl! Und was das Grün angeht, so finde ich zwar die Bilder nach wie vor schön (ich mag diese Farbe wirklich sehr), aber am wohlsten fühle ich mich einfach mit all meinen "Nichtfarben", mit diesen gedeckten, zarten Nuancen. Mehr dazu im nächsten Post ;). Bei uns wird auch bald der Flieder blühen.........herrlich anzusehen, ein wunderbarer Duft........aber auch diese Farbe mag ich am liebsten draußen in der Natur und weniger im Haus. Welch ein Geschenk, wenn man das nach Herzenslust auswählen darf! Dir und deinen Lieben ein wunderschönes Osterfest und ganz liebe Grüße,

    herzlichst Jade

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Sara,
    ich wäre auch für einen brutalen Rückschnitt, auch wenn es im ersten Moment unmöglich aussieht. Mit brutal meine ich eine Höhe von 60 cm bis einen Meter. Dann wird der D´Flieder, wenn er gesund ist, wieder austreiben.
    Das habe ich schon mal gemacht und es hat funktioniert. Im Moiment schneide ich aus meinen beiden Fliedersträuchen nur die Blüten aus.

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Sara,
    also den Flieder kannst und solltest Du schneiden, damit er wieder schön buschig wird. Ich mache es jedoch so, dass ich nur eine Hälfte in einem Jahr und im nächsten Jahr die andere Hälfte schneide, dann sieht es nicht so schlimm aus und es gibt auch eine - wenn auch reduzierte - Blüte im nächsten Jahr. Viel Erfolg.
    Eine stille Leserin

    AntwortenLöschen
  5. Lieb Sara,
    wir haben im vorigen jahr den Flieder radikal runtergeschnitten
    und in diesem Jahr ist er wunderbar. Sogar die Dolden sind größer.
    Einen schönen Abend wünscht Dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das erstaunt mich, liebe Irmi, denn letztes Jahr habe ich mich im Internet umgesehen und da war immer die Rede davon, ihn möglichst nicht zu schneiden, sonst würde er im darauffolgenden Jahr nicht blühen, da die Anlage für die neuen Blüten durch den Schnitt zerstört würde ? ? ?
      Leider und dummerweise habe ich keine zuverlässigen Quellen zu Rate gezogen, das sollte ich wissen. Doch es sollte auch schnell gehen, das ewige Zeitproblem. Sonst hätte ich an den Universitäten - Botanische Institute etc. nachgeschaut. So hab' ich mich halt auf Laien verlassen und den Fliederschnitt versäumt.
      Dumm gelaufen ...
      Danke und liebe Grüße
      Sara

      Löschen
  6. Hallo Sara, ich denke es ist eine Frage des Schnittzeitpunkts. Wenn du unmittelbar nach der Blüte schneidest, macht er viel Holz und weniger Blüten. Aber ich meine mich zu erinnern, dass unser im nächsten Jahr wieder geblüht. Das Ganze ist schon etliche Jahre her.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Tja, da ist guter Rat teuer, lieber Manfred, Denn ich las ja, daß sich die Blütenstände an der Spitze der letztjährigen Triebe bilden:

      http://www.poetschke.de/Flieder--1844d1p.html

      Dort steht auch, daß man den Verjüngungsschnitt im Herbst/Wnter vornehmen kann, dazu aber nur alte und schwache Stämme herausnimmt.

      Wenn ich nun aber den Flieder insgesamt dichter haben will, so daß er insgesamt kompakter, dafür niedriger wächst, wird das ganz sicher zu Lasten der Blüte im nächsten Jahr gehen!

      Zumindest werde ich ihn schneiden müssen, wenn die ersten Blüten verwelken, sonst wird es mit dem Neuaustrieb, wie ich ihn wünsche, wohl nichts. ;-)

      http://www.garten-freizeit.net/gartenratgeber/flieder-schneiden/

      In diesem Jahr ist ja alles viel früher - was da von Juni steht, trifft heuer ja nicht zu.

      Danke nochmals und liebe Grüße
      Sara

      Löschen


*¨¨* ♥♥~♥ Vielen ♥♥lichen Dank für Deinen Kommentar! Jeder Deiner Sätze ist Inspiration und Erbauung für mich. Ich freue mich sehr über jede Zeile, es ist mir aus Zeitgründen jedoch nicht möglich, hier jederzeit auf einzelne Kommentare zu reagieren. Fragen beantworte ich immer und zeitnah. Blogbesuche erfolgen leidenschaftlich gern und bei Gelegenheit. Herzlichst 【ツ】 *¨¨* ♥♥~♥