Montag, 28. April 2014

Stachelbeeren im April


Ich staunte nicht schlecht, als ich heute schon recht große Stachelbeeren an meinem Strauch entdeckte. Da er sehr hoch von Vogelmiere eingewachsen war, konnte ich die Beeren vorher nicht erkennen. In diesem Jahr schießt alles ordentlich ins Kraut.
Obwohl ich jetzt wirklich noch einmal nachschauen muß, ob es tatsächlich Vogelmiere war - nachdem ich bei Brigitte/Feengarten gelesen habe. Es gibt zudem ca. 100 Arten Stellaria. Das wichtigste Merkmal soll die einreihige Behaarung der runden Stängel sein.
Außerdem fand ich, daß Vogelmiere Saponine enthält und man deshalb nicht zu viel von ihr essen sollte!
Allerdings schaut meine Vogelmiere schon so aus, wie diese Vogelmiere hier im Durchlicht.

Und weil ich bei meiner Suche nach Vogelmiere auf dieses Dokument stieß, möchte ich bei dieser Gelegenheit noch einmal auf mein Buch hinweisen: in der  "Unkrautfibel" sind sämtliche Wildkräuter im Jungstadium, als Keimlinge, zu sehen.Wer das Buch nicht besitzt, kann in das Dokument schauen, auch wenn darin nur einige wenige Pflanzen im Keimlingsstadium gezeigt werden, u.a. auch Vogelmiere

Baumkeimlinge erkennen