Samstag, 2. März 2013

Das Grauen bekommt ein Gesicht ...


In diesem Garten treibt "jemand" sein Unwesen und das ganz gewaltig!
Hier bekommt das Grauen ein Gesicht - denn wirklich bei jeder Markierung, die auf den flächigen Bildern vielleicht nicht so gut zu erkennen sind, liegt einer dieser Kothaufen, über die gesamte Rasenfäche und auch in den Beeten verteilt .... ich habe so um die 30!!!! gezählt! WER MACHT SOWAS BLOSS??????

Kommentare:

  1. Liebe Sara,
    Das machen aber Hünde; nie eine Katze denn davon findet man nie etwas!
    Hier gab es im Anfang auch große Hünde die nur so herum liefen, etwas was gar nicht gestatten sei, und dann hat man auch solche stinkende Geschenke im Rasen!
    Liebe Grüße,
    Mariette

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Mariette,
      ein Nachbar hatte uns allerdings bestätigt, dass die Hinterlassenschaften seiner Katzue genauso aussehen. Ich konnte es auch kaum glauben! Hunde konnten eigentlich nicht in unseren Garten, es sei denn, sie wären über den Zaun gesprungen.
      Vergraben konnten die Katzen zu der Zeit nichts in der Gartenerde, denn die war steinhart! Purer toniger Lehm. Was auch heute teilweise noch so ist, insbesondere bei Trockenheit und trotz Mulch (dann darunter!).

      Liebe Grüße
      Sara

      Löschen
    2. Liebe Sara,
      Wie habt ihr es geschafft um in solche steinharte Erde zu pflanzen?! Der Nachbar hat aber kein Verstand von Katzen... Haha!
      Liebe Grüße,
      Mariette

      Löschen


    3. Wenn Du einmal auf das Datum DIESES Posts schaust, liebe Mariette, wirst Du 2013 erkennen. Damals war der Boden im gesamten Garten so steinhart.

      Das erklärt sicherlich das für Dich offensichtlich unangemessene Verhalten von Katzen bei Kotabsetzung, denn dieses Problem haben auch andere:

      https://www.chefkoch.de/forum/2,29,172002/Katzenkot-auf-dem-Rasen.html

      Zitat:
      'Katzen gehen am Liebsten auf weichem Sand oder weicher Erde auf Kloo. Wenn das nicht zur Verfügung steht, ist Rasen das Zweitliebste.'

      https://www.topfgartenwelt.com/2017/02/was-tun-gegen-katzenkot-im-garten-meine.html

      Danke für die Anregung zur Vertiefung des Themas und herzliche Grüße
      Sara

      Löschen
    4. Liebe Sara,
      Das Datum habe ich natürlich gesehen.
      Aber so etwas habe ich noch nie gehört oder gesehen... Wenn es Haustiere sind dan hätten die doch ein Katzenklo!
      Liebe Grüße,
      Mariette

      Löschen
    5. Tja, man hört vieles um ersten Mal ... manche haben eben kein Katzenklo, weil sie sich diese Arbeit ersparen wollen, daher lassen sie ja ihre Tiere draußen frei herumlaufen. Zumindest bei unseren Vorgängern (die vor uns im Haus wohnten), war das der Fall und ich weiß es auch von einigen anderen, wo nicht nur Katzen sondern auch ihre Hunde in den Garten sch....., weil sie zu bequem sind, mit ihnen hinauszugehen. Dann sollte man keine Haustiere halten!

      Leider finde ich derzeit keine Zeit für Blogbesuche, habe den Kommentar eben zufällig gesehen und antworte, bin dann aber auch schon wieder weg.

      Liebe Grüße
      Sara

      Löschen


*¨¨* ♥♥~♥ Vielen ♥♥lichen Dank für Deinen Kommentar! Jeder Deiner Sätze ist Inspiration und Erbauung für mich. Ich freue mich sehr über jede Zeile, es ist mir aus Zeitgründen jedoch nicht möglich, hier jederzeit auf einzelne Kommentare zu reagieren. Fragen beantworte ich immer und zeitnah. Blogbesuche erfolgen leidenschaftlich gern und bei Gelegenheit. Herzlichst 【ツ】 *¨¨* ♥♥~♥

Bitte VOR dem Kommentieren die neue EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) beachten! (Siehe meine Datenschutzerklärung) und insbesondere auch die Datenschutzerklärung von Google, dem Bereitsteller dieser Blog-Plattform, auf dessen Technik ich als privater Blogger dieses kostenlosen Blogs keinerlei Einfluss und Zugriff habe!
Wem diese Bedingungen nicht zusagen, schließe bitte umgehend meinen Blog und sehe vom Kommentieren ab!