Samstag, 31. August 2013

Die erste Kürbis-Ranke. . . und Bohnenblüte


Die erste typische Ranke bildet Gurke/Kürbis oder Melone . . . Und dachte ich hier noch, die Pflanze sei von Mehltau überzogen, so hat sich das als gründlicher Irrtum herausgestellt! Nun erkenne ich, daß die Blätter ganz einfach weiß-grün-marmoriert sind. Denn so weiß geädert sehen die Kürbis-Blätter zuweilen doch aus. Wenngleich der Kürbis auch vom Mosaik-Virus befallen werden kann, doch das schaut meiner Ansicht nach noch ganz anders aus!

Genauso wie hier sieht auch mein Kürbis aus! Das ist der Beweis! Nur welcher letztendlich dabei herauskommt, das bleibt eine Überraschung! Obwohl ich ja eigentlich genau weiß, welche Kürbisse wir verzehrt haben . . . von diesen muß da irgendwo ein Kern in der Nähe des Kompostes herumgelegen haben, der angewachsen ist.

Fast neige ich dazu, sie für einen Kürbis zu halten oder was meinen meine Leser? 
Mit Kürbis-Pflanzen kenne ich mich kaum aus, von daher bin ich leider nicht sicher, doch die Größe der Blätter allein weist auf einen mächtigen Wuchs hin! Man sieht es am Vergleich mit der Hand ganz deutlich.

Das es spät für einen Kürbis ist, ist mir durchaus bewußt. doch war dieser Sämling ja ein Zufallstreffer und warum sollte ich ihn herausreißen, wenn er schon etwas spät dran war? So kann ich noch ein nettes Experiment verfolgen.


Und das Ganze einmal von oben betrachtet. Der Hasendraht  liegt dort, damit die lieben Tierchen nicht in Versuchung kommen, ihre nicht ganz so sauberen Verrichtungen dort zu hinterlassen! Denn mit ihren empfindlichen Pfoten tapsen sie ungern in Draht - dies ist auch der allerbeste Marderschutz unter Autos, wie wir festgestellt haben, dann allerdings in einen Holzrahmen eingespannt.



Auch die Bohnen haben inzwischen aufgeholt. Zumindest werden sie jetzt blühen. am 31. Juli begannen sie zu keinem, so haben sie also genau einen Monat bis zur Blüte gebraucht!





Mit den Erbsen hatte ich weniger Glück. Obwohl es eine späte Sorte ist, wollte sie nicht so recht gedeihen. Vielleicht sagt ihr auch nur der Standort am Nachbarzaun nicht so zu. Bisher habe ich gerade einmal eine einzige Erbsenschote geerntet!!! ;-)



Kommentare:

  1. Meine Zucchinis habe ich aus der Erde geholt als sie kürzlich anfingen, Mehltau zu zeigen. Es sieht verdächtig aus, wenn es nicht staubt, dann ist es keiner. Die Zeit würde jetzt aber passen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist tatsächlich eine weiße Äderung der Blätter. Zuerst sah es anders aus, aber es ist tatsächlich kein Mehltau.

      Liebe Grüße
      Sara

      Löschen
  2. Hallo liebe Sara,
    ich wollte dir schon so lange mal wieder schreiben, aber irgendiwe hatte mich im Sommer die Blogunlust überrollt....

    Da bin ich nun aber wieder.... ;-)
    Ich wollte dir für deinen ausführlichen Kommentar zu meinem ersten Video danken. Habe mich sehr gefreut.

    Zu deinem Post:

    Wir haben auch verschiedene Kürbisse im Garten angebaut und deine Pflanze sieht genau aus, wie der Muskat-Kürbis, den ich von meiner Nachbarin bekommen habe. Also gerade, wegen der Weißfärbung.

    Liebe Grüße,
    Annika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das macht doch nichts, liebe Annika.
      Ich finde es im Sommer auch viel wichtiger, draußen zu sein, als am Computer zu hocken. Das geht wohl fast allen von uns so. Wer dafür kein Verständnis hat! viele haben sogar ihre Blogs schon wieder aufgegeben, weil ihnen alles zuviel wurde. Man muß da schon einen Weg für sich finden und darf sich nicht unter Druck setzen lassen.

      Danke für die Aufklärung! Hab' mal schnell gesucht und tatsächlich, die Blätter sehen so aus! Da muß sich wohl ein Kern in unseren Garten geschmuggelt haben ...

      Liebe Grüße und bis bald mal wieder
      Sara

      Löschen
  3. Endlich jemand, der deine Pflanze kennt....Der Hokkaido bei mir hat ähnlich runde Blätter und Ranken, nur ohne dieses Muster. Wahrscheinlich wird ja kein Kürbis mehr dran wachsen, aber eine Blüte wäre doch schön, oder?
    Deine Bohnen haben mächtig aufgeholt.

    LG Sigrun

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da bin ich auch gespannt, liebe Sigrun, ob sich zu dieser späten Zeit überhaupt noch eine Frucht bilden kann. Bislang hat meiner auch nicht mal eine Blüte. Klar freut man sich auch daran und einen Versuch war es allemal wert. Wäre doch schade um das kleine Pflänzchen gewesen!
      Ja, die Bohnen werden in jedem Fall noch Ansätze haben. Das kann ja noch bis in den Oktober hineingehen ...

      Liebe Grüße
      Sara

      Löschen


*¨¨* ♥♥~♥ Vielen ♥♥lichen Dank für Deinen Kommentar! Jeder Deiner Sätze ist Inspiration und Erbauung für mich. Ich freue mich sehr über jede Zeile, es ist mir aus Zeitgründen jedoch nicht möglich, hier jederzeit auf einzelne Kommentare zu reagieren. Fragen beantworte ich immer und zeitnah. Blogbesuche erfolgen leidenschaftlich gern und bei Gelegenheit. Herzlichst 【ツ】 *¨¨* ♥♥~♥