Freitag, 20. Mai 2011

Der Holunder ist in diesem Jahr befallen!


Vor kurzem setzte ich Holunderblüten-Sekt an und war schon freudiger Erwartung - denn im letzten Jahr hat dieses Getränk uns allen überaus gemundet.
Doch zu meinem Entsetzen mußte ich wenige Tage später feststellen, daß sich im Ansatz unten zahlreiche kleine tote Tierchen befanden.

Gestern holte ich mir neue Blüten von einer anderen Stelle. Sicherheitshalber schüttelte ich die Blüten ein wenig in eine Papiertüte. Leider das Gleiche . . .


Der Holunder scheint in diesem Jahr allerorten befallen zu sein. Die Tierchen sind ziemlich klein, ca. 1 - 2 mm lang. Hier ist eines in Großaufnahme. Außerdem können diese Tiere springen. Ich kann sie jetzt nicht bestimmen.

Nun meine Frage: Wie geht ihr damit um? Habt ihr eine besondere Methode um den Holunder insektenfrei zu bekommen? Werft ihr den Ansatz in einem solchen Falle auch weg?
Es ist ja sehr schade um die Mühe und die Zutaten, ich fands aber doch zu eklig ...

Allerdings wage ich nicht daran zu denken, was die Industrie oder auch nur Hofläden in einem solchen Falle tun?? ;-) Was ich nicht weiss, macht mich nicht heiss ... oder was denkt ihr?

Kommentare:

  1. Ich find's recht normal, daß in den Holunderblüten was drin ist, ich kenn's garnicht anders. Mache das so (WENN ich mal welche ansetze *g*):
    - pflücken
    - ordentlich ausschütteln (draußen)
    - und los
    Ich finde das aber auch nicht so schlimm, diese winzigen Viechlein tun mir zwar etwas leid, aber nuja- that's life... und geschmacklich hab ich noch nie was gemerkt.
    Vielleicht hilft aber, das Bündel für einige Stunden über einem weißem Tuch aufzuhängen. Die meisten Insekten können weißen Tüchern schwer widerstehen...

    AntwortenLöschen
  2. @ fjonka
    danke für die Rückmeldung. Das kann ich m al versuchen mit den weissen Tüchern.

    Aber in diesem Jahr sind wirklich viele Insekten im Holunder. Letztes Jahr habe ich das nicht gesehen! Wenn alles unten im Glas voll schwimmt, mag das bei uns keiner mehr trinken. Das waren nicht nur 2, 3 oder 10 sondern viel mehr.

    Lieber Gruß
    Sara

    AntwortenLöschen
  3. Kann man das nicht abgießen oder filtern? Kann deinen Ekel verstehen, würde den ganzen Kram aber trotzdem nicht wegtun, schließlich steckt ja Zeit und Arbeit drin. Ein paar Tierchen sind sicher normal, ein paar mehr wohl nicht giftig. Wenn man ungespritzte Lebensmittel aus dem eigenen Garten bezieht, sind immer irgendwelche Tierchen dran, meistens sieht man sie nur nicht. Wer weiß, wieviele Blattläuse, Milben, kleine Raupen, Fruchtmaden... man so im Jahr mitisst.

    AntwortenLöschen
  4. Hallo, lese schon ne Weile mit gro8er Begeisterung. Habe auch in diesem Jahr wieder vor Sirup zu fertigen. Bei uns sind die Blüten noch nicht so weit aber derzeit voller Läuse und Ameisen. Wenn es so bleibt, werde ich verzichten, egal ob es industriell so oder so gemacht wird. Bei der Vorstellung würden wir es nicht trinken.
    Marion

    AntwortenLöschen
  5. @ Chaosgarten
    Kann man sicherlich, aber ich find's zu eklig. Es sind ja Mengen von dem Viechzeug drin, nicht nur wenige ... und letztes Jahr war da gar nichts! Ich schau da schon sehr genau hin. Gespritztes wollen wir natü+rlich ebenso nicht. Da verzichte ich lieber ganz.
    Ich glaube schon, daß man Ungeziefer auch nicht essen sollte.

    @ Marion
    Danke und herzlich Willkommen hier!
    Ich habe es jetzt schon mehrfach an unterschiedlichsten STellen versucht, jedes Mal war der Holunder von diesen Milben befallen. Selbst mit Schütteln gehen sie nicht komplett weg - außerdem ist ja gerade der Blütenstaub das Wertvollste am Holunder. Wenn der ganz abgeschüttelt wird, hat es eh keinen Sinn ;-)

    Liebe Grüße an Euch Zwei
    Sara

    AntwortenLöschen


*¨¨* ♥♥~♥ Vielen ♥♥lichen Dank für Deinen Kommentar! Jeder Deiner Sätze ist Inspiration und Erbauung für mich. Ich freue mich sehr über jede Zeile, es ist mir aus Zeitgründen jedoch nicht möglich, hier jederzeit auf einzelne Kommentare zu reagieren. Fragen beantworte ich immer und zeitnah. Blogbesuche erfolgen leidenschaftlich gern und bei Gelegenheit. Herzlichst 【ツ】 *¨¨* ♥♥~♥