Mittwoch, 18. Mai 2011

So sieht die Engelstrompete jetzt aus!


Und ich frage mich, warum sie oben an der Spitze nicht austreibt?
Und wie das jetzt werden soll?

Muß ich die Pflanze abschneiden??

Die Entwicklungen lassen sich hier zurückverfolgen. Letztes Jahr erlitt sie im  Herbst einen Frostschaden. Aber eigentlich fielen die Blätter nach einem Düngen ab. Jetzt wage ich es gar nicht mehr, sie zu düngen. Aber ganz ohne wird sie nicht auskommen.

Womit dünge ich also, wann und wieviel?

Kommentare:

  1. Liebe Sara,

    sonnige Grüße und viel Freude
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  2. Hallo,

    bin über Fuchsienrots Liste hier her gekommen.
    Das sieht mir ganz nach einem Frostschaden aus.
    Du schriebst ja auch Mitte Sep. von Nachtfrost.
    Engelstrompeten sind da ganz empfindlich.

    Gruß - Heike

    AntwortenLöschen
  3. Ich würde die rein intuitiv ziemlich radikal direkt über dem 2. Austrieb am kahlen Stamm zurück schneiden.

    Anstatt zu düngen würde ich sie in einen wesentlich größeren Kübel mit einem Gemisch aus Gartenerde und gutem Kompost setzen. Vielleicht sogar den Kübel eingraben, dann kann sie durch die Abzugslöcher auch ins Erdreich hinein wurzeln.

    LG
    jK

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Sara,
    was ik schreibt würde ich auch so machen, radikaler Zurückschnitt, dann tut sich was da unten.
    Liebe Grüße
    von Edith

    AntwortenLöschen
  5. Vielen herzlichen Dank!
    Liebe jK, das werde ich so versuchen. Allerdings ins Erdreich hinein wurzeln? Die Engelstrompete ist doch nicht frostfest und damit könnte sie ja nicht draußen bleiben ??? Deshalb hatte ich sie im Topf belassen ...

    Liebe Grüße
    Sara

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Sara,

    im späten Herbst, vor dem ersten Frost kannst Du die Trompete dann auch mitsamt Kübel wieder einräumen.

    Der Vorteil des Einbuddelns mit Kübel besteht darin,dass die Erde nicht so schnell austrocknet. Außerdem kann die Pflanze durch die Abzugslöcher noch tiefer wurzeln und sich so besser selber versorgen.
    Es schadet nicht, wenn diese Wurzeln im Herbst dann gekappt werden.
    Geht übrigens mit vielen Kübelpflanzen und ist gerade bei solchen mit großem Wasserbedaft ein Vorteil.

    LG
    jK

    AntwortenLöschen


*¨¨* ♥♥~♥ Vielen ♥♥lichen Dank für Deinen Kommentar! Jeder Deiner Sätze ist Inspiration und Erbauung für mich. Ich freue mich sehr über jede Zeile, es ist mir aus Zeitgründen jedoch nicht möglich, hier jederzeit auf einzelne Kommentare zu reagieren. Fragen beantworte ich immer und zeitnah. Blogbesuche erfolgen leidenschaftlich gern und bei Gelegenheit. Herzlichst 【ツ】 *¨¨* ♥♥~♥