Mittwoch, 25. Mai 2011

Minzeblattkäfer - Chrysolina herbacea


Wer in diesem Blog schon länger liest, weiß, daß im Waldgarten verschiedene Arten Minze wachsen.
Nun hatte ich gestern das seltene "Glück", die Bekanntschaft dieser überaus dekorativen Gesellen zu machen.
Ein Käfer in Metallic Grün - so eine Begegnung hat man schließlich nicht alle Tage ...
Massenhaft saßen diese grünen (und schwarz-blauen) Schönen im Klostergarten von Riddagshausen. Zunächst ging ich von einem Rosenkäfer aus, bis ich dann googelte unter Minze und metallicgrüner Käfer. So fand ich sehr schnell heraus, um wen es sich da handelt.
Minzeblattkäfer oder Chrysolina herbacea, auch Chrysolina menthastri . . .
Sehr lesenswert ist dieser Beitrag über diese Käferchen aus dem Hobby-Garten-Blog.

Bei Petra (Gartenkuchen) entdeckte ich witzigerweise gestern auch diesen metallic-grünen Käfer. Da der Käfer sich in dem Falle auch über die Pfefferminze hergemacht hat, gehe ich davon aus, daß es sich auch um einen Minzblattkäfer handelt.



sogar unterwärts glänzt und irisiert er in metallic-grün ;-)
phantastisch!!!





Diese in etwa gleich großen Käfer, die allerdings blau-schwarz-metallic glänzend sind, weilten ebenfalls auf der Minze. Ob sie zu ein und derselben Art gehören?

Nachtrag: Himmelblauer Blattkäfer




Diese Tierchen waren jedenfalls sehr vermehrungsfreudig (ich hatte jeweils 2 Exemplare in einem kleinen Glas mit nach Hause genommen) - selbst heute Morgen hingen die Beiden noch aneinander ;-)






Vorhin habe ich die 4 Käfer bei uns am Feldrand ausgesetzt. Dort steht auch Minze, so daß die armen Tierchen keinen Hunger zu leiden brauchen. Denn im Waldgarten möchte ich sie denn doch nicht ansiedeln . . .

Sisah's Minzeblattkäfer verlinke ich hier auch gleich einmal. 

Kommentare:

  1. Diese Käfer sehen aber wirklich toll aus. Ich habe leider nicht so viel Minze im Garten, dass sich einer zu mir verirren würde.

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  2. Diese Käfer sehen richtig hübsch aus.
    Du hast sie gut erwischt auf deinen Fotos!
    Herzlichst Mon-Ré

    AntwortenLöschen
  3. Die habe ich auch neulich gefunden, die sind wirklich sehr schick.
    Aber nach Minze gerochen haben sie nicht, ich hab's ausprobiert. ;-)
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
  4. Oh ja, diese Tierchen sind sehr schön und
    seeeeeeeehr gefrässig. Ich habe sie seit
    letztem Jahr an meiner Minze und sie lassen mir
    praktisch nur abgefressene Stiele übrig !

    Un wie schon erwähnt haben sie ausser Fressen nur noch die Vermehrung im Sinn.

    Dieses Jahr war es noch schlimmer, wenn es nicht
    bessert, muss ich eine 'Pfefferminzpause' einschalten, um ihnen die Futterquelle zu streichen.

    AntwortenLöschen
  5. Hallo "Anonym", die Angabe eines Namens (es kann auch ein Internet-Pseudonym sein, wäre nächtes Mal nett. Denn es ist doch immer schön, wenn man sich mit Namen ansprechen kann!
    Bei uns hat das mit diesen Käfern gottlob nicht diese Ausmaße angenommen - auch dort, wo ich sie fand, nicht.

    Viele Grüße
    Sara

    AntwortenLöschen
  6. Diese minzigen Käferlein tummeln sich zu Hauf auf meinen Minzen, hab vielleicht 5 Sorten, gar nicht so viele, aber die Käferlein mögen die Pflanzen wohl zu und zu gerne.
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Heidi,
      bei mir waren sie bislang noch nicht. Ich fand diese Käfer in einem Klostergarten.
      Im Augenblick machen mir die Lindenblüten Kummer wegen der Rapsglanzkäfer ... es ist immer irgend etwas anderes ;-)

      Liebe Grüße
      Sara

      Löschen


*¨¨* ♥♥~♥ Vielen ♥♥lichen Dank für Deinen Kommentar! Jeder Deiner Sätze ist Inspiration und Erbauung für mich. Ich freue mich sehr über jede Zeile, es ist mir aus Zeitgründen jedoch nicht möglich, hier jederzeit auf einzelne Kommentare zu reagieren. Fragen beantworte ich immer und zeitnah. Blogbesuche erfolgen leidenschaftlich gern und bei Gelegenheit. Herzlichst 【ツ】 *¨¨* ♥♥~♥