Freitag, 27. Mai 2011

Hilfe! Sind meine Rosen noch zu retten???

Meine schöne kleinblütige Waldgartenrose ist scheinbar verwildert! Was für eine Enttäuschung!

So allerliebst sah sie einmal aus - nicht viel größer als ein 2-Euro-Stück!


Und so gewöhnlich kommt sie jetzt daher - was für ein Schreck!


Zunächst glaubte ich noch an einen zweiten Strauch im Strauch, ein versamtes Etwas - aber nichts da ... und das nicht nur bei dieser einen sondern bei sämtlichen 3 Waldgartenrosen!!!
Das ist einer der Sträucher . . .


Und so sah der Strauch noch letztes Jahr aus! Es ist kaum zu fassen!


so süß waren die kleinen Röschen ...


Und solche zarten, freilich hübschen HELLEN Knospen trägt der Strauch auf einmal . . .


Ob meine schöne kleine Waldgartenrose noch zu retten ist?

Ich habe alles über Rosen vergessen, aber so wird es wohl sein - der siebenblätterige Trieb, nach ihm muß ich suchen ...
Aber was T-Rosen sind weiß ich auch nicht oder nicht mehr??

Ich will nur eins wissen: Sind meine Waldgartenrosen noch zu retten? Muß ich sie jetzt radikal zurückschneiden?

Kommentare:

  1. die rosa Blüten sind von der Unterlage, deine Rosen sind sicherlich veredelt und nicht wurzelechte Rose, die Wildtriebe alle immer sofort abschneiden, man erkennt sie recht gut an den Blättern, sie haben zwei mehr als die veredelten Triebe.
    es ist möglich das der veredelte Trieb erfroren ist.
    schau mal nach , ob noch Triebe mit anderen Blättern auch aus dem Rosenstock treiben, die Widtriebe kommen meist aus dem Boden oder wenn die Rose so hoch gesetzt ist unter der Veredlungsstelle heraus.
    dieses Problem habe ich meist bei meinen Hochstammrosen, da reiße ich die Wildtriebe richtig ab

    viel Glück Frauke

    wurzelechte Rosen bekommt man, wenn man Rosen sehr tief pflanzt und hofft , dass der Neuaustrieb sich bewurzelt

    AntwortenLöschen
  2. Letzte Woche kaufte ich neue Rosen in einer sehr guten Rosenschule. Dort riet man mir, die Rosen sehr tief zu setzen, damit sie, falls sie mal verfrieren, nicht aus der Veredlungsunterlage treiben, sondern aus dem veredelten Holz. Vielleicht ist dein rotes Röschen verfroren und die rosa Rose ist ein wilder Trieb.
    Liebe Grüße
    Anette

    AntwortenLöschen
  3. Vielen lieben Dank, ihr seid Gold wert! :-)
    Nun las ich allerdings, daß es auch Rosen, die keine Wildrosen sind, die 7zählig sind?

    Erfroren ohje, ich hoffe es nicht, aber es sieht nicht gut aus! Ich finde keinen rechten Trieb mehr und WIE erkenne ich denn den veredelten Trieb überhaupt? Ich wußte das wohl alles früher mal, aber das ist bald 20 Jahre her - lange Zeit habe ich mich damit gar nicht mehr beschäftigt ;-)

    Wir dachten auch eher, die Rosen dürfen nicht zu tief gesetzt werden (obwohl wir sie in unserem jetzigen Garten ja nicht selbst gepflanzt haben!) - ähnlich wie bei Obstbäumen ... naja ... lang ist's her und man vergisst auch vieles ...

    Danke nochmals ganz herzlich und viele liebe Grüße zum Wochenende
    Sara

    AntwortenLöschen
  4. Na, Rosa Canina fehlt nun ganz bestimmt nicht mehr im Waldgarten ;-)
    Wenn kein anders aussehender Trieb mehr am Strauch zu sehen ist, dann ist der veredelte Teil der Rose vielleicht verfroren. Durch die milderen Winter der früheren Jahre ist das Anhäufeln und der Winterschutz mit Reisig wohl immer mehr aus der Mode gekommen. Das hat mich in den letzten beiden Wintern ein paar Röschen gekostet - trotz geschützterer Standorte & reichlich Laub am Fuß.
    Wie Frauke schon schrieb, kommt jetzt die Unterlage durch. Die veredelten Triebe wurden vielleicht deswegen nicht mehr ausreichend versorgt - die Kraft ging nur noch in die schnellwüchsigeren Wildrosentriebe. Dann nützt es auch nichts mehr die Wildtriebe jetzt noch zu entfernen.
    Mich wundert nur, warum die Canina jetzt schon so üppig ist. Da muss die Rose im letzten Sommer auch schon einige Canina Triebe gehabt haben. Denn der neue Jahreszuwachs ist bei mir jetzt erst etwa 20cm lang. Der Rest müsste also altes Holz vom Vorjahr oder sogar noch älter sein.

    Auch wenn ich nie so viele Canina im Garten haben wollte, so ist es mir doch lieber, dass anstatt keiner Rose jetzt so ein Wildröschen dort steht. Zumal bei der Pflanzung einer neuen Rose an der Stelle sehr viel Boden ausgetauscht werden müsste ...
    Liebe Grüße zum Wochenende
    Silke, die heute nur anonym kommentieren kann, da Blogger mal wieder spinnt ;-)

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Silke,
    so ist es! Hatte jetzt auch noch mein schlaues altes Gartenbuch hervorgeholt ...
    Alles mal gewusst ;-)
    Tja, das wundert mich auch, warum sie schon so üppig ist und ich letztes Jahr nichts bemerkte. Aber heute entdeckte ich eine andere - orangefarbene - Rose, die auch im Waldgarten hinten steht, mit ebenfalls schon 7zähligen Blättern, an denen es aber noch orange knospt ;-) Was nun?? Ich werde die mal posten ...

    Naja, wir haben hier ja ziemlich viele Wildrosen, wenn ich die auch nicht alle hier gezeigt habe. Dazu komme ich gar nicht ;-) Noch nicht mal zu dem Eigentlichen ... aber Du kennst das ja selbst ... man könnte für Jahre nachposten ...

    Übrigens klappt das Kommentieren mit Google Chrome einwandfrei. Ich wollte den Browser zunächst auch nicht, aber da es schon seit Wochen und Monaten nicht richtig funktioniert, mußte ich diese Wahl treffen oder den Blog in ein anderes Blogsystem verlegen. Blogger ist eben ganz auf Google und seine Produkte ausgerichtet ;-)

    Liebe Grüße und auch Dir ein schönes Wochenende
    Sara

    AntwortenLöschen
  6. So, nun war ich eben mal Blättchen zählen! Bei uns haben fast alle Rosen 7 Blätter: Moschata-Hybriden, Rambler, Bodendecker, teilweise die alten historischen Rosen und selbst an den Austin-Rosen sind vereinzelt 7 Blätter an blühenden Stielen. Und nachdem ich mich mir nun den Link zu dem Forum angesehen habe, vermute ich, dass T-Rosen wohl Teehybriden = Edelrose bedeuten soll: http://de.wikipedia.org/wiki/Teehybride
    Ich bin mir ziemlich sicher, dass Dir bei genauerer Betrachtung der Rosen Wildtriebe im Strauch auffallen werden - nur nicht unbedingt an der Blätterzahl ;-)
    LG Silke

    AntwortenLöschen


*¨¨* ♥♥~♥ Vielen ♥♥lichen Dank für Deinen Kommentar! Jeder Deiner Sätze ist Inspiration und Erbauung für mich. Ich freue mich sehr über jede Zeile, es ist mir aus Zeitgründen jedoch nicht möglich, hier jederzeit auf einzelne Kommentare zu reagieren. Fragen beantworte ich immer und zeitnah. Blogbesuche erfolgen leidenschaftlich gern und bei Gelegenheit. Herzlichst 【ツ】 *¨¨* ♥♥~♥