Sonntag, 19. Juni 2011

Rosen okulieren


In handlicherem Format kommen diese beiden Rosenbücher daher, die ich mir zugelegt habe. Das GU-Buch reizte mich wegen der darin detailliert beschriebenen Vermehrungsmethoden von Edel-Rosen und der sonstigen gut bebilderten Praxistipps. Obwohl man diese Infos auch problemlos im Internet findet. Auch gefällt mir, daß man auf Anhieb anhand einer Tabelle erkennt, ob die Rosen z.B. besonders teamfähig sind oder wie widerstandsfähig und triebkräftig sie sind bzw. ob sie für den Topf/Kübel geeignet sind.

Und das andere kleinere Buch hatte es mir wegen der wunderschönen darin abgebildeten Rosenarten und auch dem handlichen Format, einiger spezieller Rosen, die ich darin erblickte, angetan. Jürgen Becker, einer der Autoren und Gartenfotograf studierte übrigens an der Kunstakademie in Düsseldorf und war im Bereich Architektur-, Interieur und Reisefotografie tätig.

Die Terrassenrosen sind fast die Einzigen, die derzeit noch nennenswert blühen - ein Phänomen  Mitte JuNi!


Ob man dieses niedliche Röschen okulieren kann? Ich entdeckte diese Rose in der Nähe des heutigen Flohmarktes. Der Strauch mag wohl 1 m hoch oder etwas höher sein. Ich kenne mich mit den Sorten leider nicht so aus . . . 


Nachtrag:
Nun habe ich eine Wildrose im Vorgarten mit dem Auge der Rose hier drüber okuliert. Mal schauen, ob es etwas wird. Wenn nicht, ist es zumindest den Versuch wert gewesen!


Kommentare:

  1. Liebe Sara,
    das GU-Büchlein habe ich an einen Rosenfreund gerade vorige Woche verschenkt. Er war ganz begeistert.
    Ja, die Rosenpracht war in diesem Jahr schnell vorbei.
    Liebe Sara, danke für Deine Kommentare auf meinem Blog. Ich freue mich immer, von Dir zu lesen.
    Liebe Grüße sendet
    Irmi

    AntwortenLöschen
  2. Hallo,
    jetztgeht es aber an die Feinheiten der Rosenvermehrung. Okulieren ist nicht so einfach wie einen Trieb in die Erde stecken und Abwarten. Das hat mich immer davon abgehalten, es zu versuchen. An anderen Pflanzen habe ich es schon mehrfach versucht. VG Manfred

    AntwortenLöschen
  3. Ich glaube es ist von Vorteil wenn man im Norden wohnt.
    Nun beginnen meine Rosen zu blühen und einige so schön wie nie.
    Ja, man kann viel Anleitungen im Internet finden, aber ein Buch in die Hand nehmen ist eben auch was Schönes.

    Liebe Grüße
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  4. @ Irmi

    kann ich mir denken. Danke für die lieben Zeilen! Und das gebe ich gern zurück!

    Alles Liebe
    Sara



    @ Manfred
    Ja, alles mal ausprobieren :-) Wollte ich früher schon mal machen, hatte aber nie so den rechten "Nerv" dafür. Doch jetzt habe ich es tatsächlich mal gemacht. Mal schauen ... mich reizt so etwas nun gerade, selbst wenn es schwierig erscheint.

    Lieber Gruß
    Sara

    @ Brigitte
    Wie schön, aber doch ziemlich spät in diesem Jahr. Hier hat alles ja sehr früh geblüht, eher zu früh.
    Ich hab' auch nach wie vor gern Bücher, schon, weil man viel relaxter mit ihnen umgehen kann. Bildschirm bleibt doch Bildschirm! ;-)

    Liebe Grüße und danke fürs "Verfolgen"
    Sara

    AntwortenLöschen


*¨¨* ♥♥~♥ Vielen ♥♥lichen Dank für Deinen Kommentar! Jeder Deiner Sätze ist Inspiration und Erbauung für mich. Ich freue mich sehr über jede Zeile, es ist mir aus Zeitgründen jedoch nicht möglich, hier jederzeit auf einzelne Kommentare zu reagieren. Fragen beantworte ich immer und zeitnah. Blogbesuche erfolgen leidenschaftlich gern und bei Gelegenheit. Herzlichst 【ツ】 *¨¨* ♥♥~♥