Samstag, 6. Juli 2013

Die Dahlien blühen ja wirklich sehr schön, aber . . .


Während in anderen Gärten Probleme mit anders geartetem Befall auftritt, sind es bei uns scheinbar Blattläuse ;-)  So viele an einer einzigen Pflanze habe ich schon lange nicht mehr gesehen! Und doch entsinne ich mich dunkel, daß in einem unserer früheren Gärten, der ebenfalls ein Sonnengarten war mit Rasen in der Mitte, ein ähnlicher Blattlausbefall auftrat. Hier fehlte der Biotop-Charakter eines Waldgartens mit den sich gegenseitig "beschützenden" Pflanzen. 






Am 24.6. waren die Blüten bzw. Stengel jedenfalls noch makellos!

Was ist in der Zwischenzeit nur geschehen . . . ?? Aber wo es viel Ameisen gibt, sind Blattläuse auch nicht fern. Leider fehlt mir die Zeit, den Dingen auf den Grund zu gehen. So muß ich den Befall erst einmal hinnehmen. Solange die Pflanze darunter nicht leidet, bleibt alles so wie es ist. Doch wenn sie Schaden nimmt, wird sie entsorgt. Mit Giften will ich nicht herumhantieren, wenn nicht unbedingt notwendig und auf Dahlien bin ich letztendlich auch nicht angewiesen. Und zum Glück schaden uns Menschen die Blattläuse auch nicht unmittelbar.

Wenn's mir zu "bunt" wird, schmeiße ich die Dahlie einfach raus. ;-) Doch so lange sie so schön blüht, besteht keine Gefahr!


Diese ist übrigens die einzige Dahlie bislang, die blüht. Eine weitere trägt Knospen. Bei den anderen noch keine Spur davon!

Ich hätte die Dahlia Hartenaas übrigens auch ins Beet pflanzen können, denn mit Schnecken gibt es bei uns wohl kein Problem.

Dahlien und Schwedische Apfelsorten

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen


*¨¨* ♥♥~♥ Vielen ♥♥lichen Dank für Deinen Kommentar! Jeder Deiner Sätze ist Inspiration und Erbauung für mich. Ich freue mich sehr über jede Zeile, es ist mir aus Zeitgründen jedoch nicht möglich, hier jederzeit auf einzelne Kommentare zu reagieren. Fragen beantworte ich immer und zeitnah. Blogbesuche erfolgen leidenschaftlich gern und bei Gelegenheit. Herzlichst 【ツ】 *¨¨* ♥♥~♥