Dienstag, 30. Juli 2013

Tennisballgroßer Hagel


In unserer Region hatte das Unwetter am Samstag mächtig zugeschlagen. Die Hagelkörner waren nicht nur von 1-Euro-Stück-Größe wie 2012 (Bild oben!), dieses Mal gleichen sie gleich Tennisbällen. Der Lärm muß enorm gewesen sein, denn schon 2012 machten die nur 1 Euro-großen Körner einen Höllenlärm! Hier hat jemand die Hageleinschläge im Video dokumentiert und auch in diesem Video sieht man, wie heftig der Hagel aufschlägt.

Hier ein Größenvergleich der Hagelkörner von Samstag!

Zum Glück blieb unser Dorf verschont, aber im weiteren Umkreis sieht es böse aus! Zahlreiche Autos wurden auch demoliert! Carglass hatten eine Menge zu tun!
Zudem beschädigte der Hagel Tausende Neuwagen bei VW WOB!

Die Eisklumpen sollen teilweise so groß wie Kartoffeln gewesen sein! Wir kannten diese großen Hagelkörner bislang nur aus Beschreibungen, aus Geschichten, eben aus Büchern . . . Schloßen wurden sie wohl in manchen Gegenden genannt. Ich erinnere mich noch sehr gut an eine Geschichte aus einem Schul-Lesebuch der ersten Klassen, in dem ein "Schloßenwetter" plastisch geschildert wurde. Nun brauchte es so vieler Jahre, bis diese Wetter auch hier angekommen sind.

Ich bin wirklich heilfroh, daß wir nichts abbekommen haben! Einige Leute mußten sogar in Krankenhäusern behandelt werden!

Doch nicht nur bei uns richtete der Hagel gewaltigen Schaden an, er schlug u.a. auch in Berlin zu. Zum Glück springen wohl meist die normalen Hausrats- und Gebäudeversicherungen ein.

Hagel entsteht 12 km über der Erde
#Hagel im Twitter 
Hagelunwetter/Facebook 

Kommentare:

  1. Wir haben jeden Abend Gewitter ,aber davon sind wir verschont geblieben.Ich hab von den vielen Unwettern im Fernseh gehört.
    LG
    Nicole

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Sara,

    gegen das Wetter können wir noch nichts tun.
    Wir sind machtlos.

    Sonnige Grüße
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  3. Oha! Wie gut, dass Ihr verschont worden seid!
    Es ist schon merkwürdig:
    Während bei uns ein schöner Landregen am Samstag fiel,
    erlebten auch bei uns viele, die nur wenige Kilometer
    entfernt leben, die Katastrophe schlechthin.
    Überschwemmte Straße und vom Hagel vernichtete Raps-, Mais- und Gerstenernte, zertrümmerte Scheiben und und. Auf der A1 mußten Autos auf dem Standstreifen stehen bleiben, weil sie nicht die Hand vor Augen sehen konnten.

    Als ich das alles heute in der Zeitung las, wollte ich es kaum glauben. Allein tennisballgroße Hagelkörner! Wahnsinn, ein Glück, dass wir verschont wurden!
    Heute ist es ein wenig abgekühlt und es hat wieder
    leise geregnet. Der Garten freut sich
    Liebe Grüße!
    Meggie

    AntwortenLöschen
  4. Die Unwetter in den letzten Tagen waren wirklich heftig, bei uns gab es zwar keinen Hagel, aber dafür einen Sturm. Heuer ist das Wetter einfach extrem, zuerst das Hochwasser, dann die Hitze und jetzt die Unwetter.

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  5. Oweia die Größe dieser Hagelkörner sind ja unvorstellbar, ich habe immer Angst vor Gewittern und wundere mich, wie die Pflanzen dann so alles wegstecken.

    Liebe Grüße
    von Anke

    AntwortenLöschen


*¨¨* ♥♥~♥ Vielen ♥♥lichen Dank für Deinen Kommentar! Jeder Deiner Sätze ist Inspiration und Erbauung für mich. Ich freue mich sehr über jede Zeile, es ist mir aus Zeitgründen jedoch nicht möglich, hier jederzeit auf einzelne Kommentare zu reagieren. Fragen beantworte ich immer und zeitnah. Blogbesuche erfolgen leidenschaftlich gern und bei Gelegenheit. Herzlichst 【ツ】 *¨¨* ♥♥~♥