Samstag, 8. März 2014

Giftgrün und zusammengerollt


Dieses giftgrüne Etwas rollte mir beim Graben im Boden entgegen. Im heutigen Sonnenschein leuchtete diese Raupe ganz besonders intensiv.


Einen Schmetterling, der sich sonnte, habe ich auf einem heutigen Spazierwalk ebenfalls an einem Waldrand gesehen. Das war beileibe nicht der Erste, denn vor etlichen Tagen flog schon ein Zitronenfalter durch unseren Garten. Leider hatte ich so schnell keine Kamera parat.


Außerdem blühen schon die ersten Buschwindröschen (Anemonen) im Wald.




Dafür ist der Bärlauch in unserer Region noch nicht so sehr weit, wie ich es schon in Blogs aus anderen Gegenden las.


Passend dazu mal wieder der berühmte Kleine-Finger-Vergleich, der die Größenverhältnisse am besten verdeutlicht.




Kommentare:

  1. Liebe Sara,
    Das war wirklich eine giftgrüne Raupe!
    Habt ihr noch den Waldgarten? Dass wäre doch viel Arbeit.
    Aber den Frühlich war bei euch ganz weit voraus, im Vergleich mit uns hier in Georgia. Normalerweise ist es grad andersherum!
    Wir sind aber froh dass unser Haus noch da war und zwar ohne Schaden vom Tornado am 21. Februar.
    Wir hoffen dass jetzt ein normales, ruhigeres Leben für uns anfängt. Auch mit Internetbereich... Wir haben für Mittwoch ein neues Internet via Satelliten und damit hoffe ich auch entgültig frei zu sein von den vielen Probleme wenn die Verbindung abgebrochen wurde. Dass war tausend Mal im letzten Monat... also kannst du dir vorstellen wie ich immer Bilder hochladen oder etwas publizieren muss. So oft hintereinander und Kommentar muss ich ständig copieren damit die nicht footsch sind... Dann wieder versuchen und noch mal. Nicht gut für den Blutdruck.
    Wir lernten heute dass unserem Bereich ja viel zu schnell ausgewachsen ist und dass besonders die Jugend ja alle am Internet spielt, oder Filme anschaut u.s.w. Damit ist unserem Bereich überbelästet worden und funktioniert es einfach oft garnicht... Da wollen wir weg, also nicht mehr via die Telefonlinie. Fiber Optic, oder Glassfaser ist schon im Zentrum der Stadt aber nicht in unserem Bereich vorhanden. So gibt es immer etwas!
    Liebe Grüsse und es geht euch hoffentlich alle gut. Gesundheit ist ja das allerwichtigste im Leben.
    Mariette

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schon lange nicht mehr, liebe Mariette. Seit mehr als einem Jahr!
      Ja, so verschiebt sich das Klima - aber das ist nur gerecht, mal dort mal hier der frühere Beginn - so gleicht sich am Ende alles wieder aus.

      Oh, einen Tornado hattet Ihr? Das muß ich nachher einmal nachlesen. Da hast Du sicherlich Aufnahmen gemacht von en Verwüstungen?

      Was das Internet betrifft, das kann ich sehr gut nachvollziehen, hatte ich doch vor wenigen Jahren noch eine extrem langsame Internetverbindung, mit der vieles gar nicht möglich war. Wenn man bedenkt, daß wir davor Highspeed-Internet hatten, war DAS schon eine SEHR KRASSE Umstellung für einige Jahre. Als dann das schnelle Internet kam, wohnten wir dort nicht mehr allzu lang.
      Wir hatten seinerzeit auch über das Satelliten-Internet nachgedacht, aber das war uns dann doch zu teuer.

      Danke und soweit ist bei uns alles gesund, auch Mutti geht es den Umständen entsprechend gut.

      Liebe Grüße
      Sara

      Löschen
  2. Liebe Sara,

    sonnige Sonntagsgrüße
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hier war auch ein sehr schöner warmer nahezu sommerlicher Tag ... wenn die Vegetation nur noch nicht so karg wäre ... hätte es Sommer sein können, bei dem Wetter!

      Liebe Grüße
      Sara

      Löschen
  3. Liebe sara,
    aus deiner giftgrünen Raupe wird mal eine Achateule, ich habe sie in einem meiner Posts vorgestellt. Ja, der Frühling naht, ich freue mich sehr.
    Liebe Grüße
    von Edith

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich danke Dir auch hier sehr herzlich, liebe Edith! Die Achateule hatte ich ja schon in Deinem Blog gesehen und nun warte ich gespannt, ob und wann ich den Falter dann bewundern darf.

      Liebe Grüße
      Sara

      Löschen
  4. Den ersten Zitronenfalter sahen wir gestern im noch recht kühlen Garten, die Buschwindröschen-Blätter mit Knospen fielen mir bei meiner Mutter schon vor 1 1/2 Wochen auf, aber mit der Blüte warten sie wohl noch etwas. Und bei uns ist selbst von den Buschwindröschen-Blättern noch nix zu sehen. Ebenso ist der Bärlauch noch weit zurück. Alles ist zur Zeit sehr unterschiedlich, denn bei uns sieht die Sauerkirsche so aus, als ob sie bald loslegt. Jedenfalls komme ich mit der Gartenarbeit & den Fotos mal wieder überhaupt nicht hinterher ;-)
    Sonnig-wärmere Sonntagsgrüße
    Silke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mein erster Zitronenfalter ist ca. 2 Wochen her, als es Mitte Februar schon so warm war, fast wie heute.
      Um die Zeit war ich allerdings nicht im Wald, so daß ich nicht sagen kann, ob dort Buschwindröschen-Knospen zu sehen waren, aber ich denke schon, wenn sie jetzt bereits blühen. In unserem jetzigen Garten wachsen ja keine - im Waldgarten gab es sie ja auch nicht.
      Das mit den Fotos kenne ich - ich hätte noch so viel zu Posten gehabt - doch wann? Selbst für den anderen Blog hätte es so Vieles gegeben ... wir wollen heute am liebsten jeden Augenblick fototechnisch dokumentieren, doch das geht immer zu Lasten von anderem. Deshalb habe ich den Gedanken daran schon aufgegeben und mache nur noch das, was für mich machbar ist,bewahre auch keine Posts mehr auf. Nur meine Fotos, die schon ... und klar - wenn es mir mal in den Sinn käme, poste ich trotzdem auch nochmal zeitlich rückversetzt, so wie neulich. ;-) Aber ich nehme es mir nicht mehr vor.

      Liebe späte Grüße
      Sara

      Löschen
  5. Heute habe ich unterwegs ganz viele Schmetterlinge gesehen und war überrascht, dass es die schon so zahlreich gibt. Meistens auch Zitronenfalter. Im Garten ist schon ein kleines Büschel Bärlauch gewachsen, ansonsten ist hier nicht so die Gegend, wo er wächst. Absolutes Bärlauchparadies ist der Leipziger Auenwald, wo er meist schon ab Februar flächendeckend wächst.
    Eine schöne Woche,
    LG Sigrun

    AntwortenLöschen


*¨¨* ♥♥~♥ Vielen ♥♥lichen Dank für Deinen Kommentar! Jeder Deiner Sätze ist Inspiration und Erbauung für mich. Ich freue mich sehr über jede Zeile, es ist mir aus Zeitgründen jedoch nicht möglich, hier jederzeit auf einzelne Kommentare zu reagieren. Fragen beantworte ich immer und zeitnah. Blogbesuche erfolgen leidenschaftlich gern und bei Gelegenheit. Herzlichst 【ツ】 *¨¨* ♥♥~♥