Sonntag, 16. März 2014

Schnellwachsende Sträucher und Bäume . . .


Hier sammele ich einmal all die Sträucher und Gehölze oder Bäume, die ich via Internet auf die Schnelle finden kann. Denn unser Garten ist uns am Zaun entlang eindeutig zu kahl. Selbst wenn wir nicht dauerhaft bleiben wollen, wissen wir zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht, wie lange unsere Episode hier dauern wird. Und solange man einen Garten hat, stirbt die Hoffnung zuletzt, setzt man alles, was einem möglich ist, daran, um Mißstände zu verändern.
Und - das hier ist keine Werbung, selbst wenn ich Gartencenter verlinken sollte, so sind das eben nun mal die Suchergebnisse, die mir beim schnellen Googeln über den virtuellen Weg liefen. Selbstverständlich ist für mich aber das Attribut "nofollow" in solchen Fällen.

Im Frühjahr letzten Jahres hatte ich mir ja bereits Gedanken über Schutzhecken gemacht. Ich war zwar - einerseits - nie ein Freund davon, mich in meinem Garten "einzumauern" - andererseits basieren meine heutigen Vorstellungen auf langjähriger Beobachtung und Erfahrung. Denn Grundstücke, die allzu offen und einsehbar sind, werden häufig auch nicht nur von unerwünschten Blicken sondern ebensolchen Tieren frequentiert. Eine hohe Dornenhecke würde selbst den gewieftesten Einbrecher abschrecken ;-) Da braucht man nicht einmal das Märchen von Rapunzel zu kennen. ;-)



Würde ich heute noch einmal einen Garten anlegen, würde ich rund um den Zaun eine hohe Rosenhecke wie im Märchen von Dornröschen so treffend dargestellt, wachsen lassen. Dahinter - natürlich mit gehörigem Abstand, so daß man über all die kommenden Jahre auch an die Rosen herankommt, um sie beschneiden zu können, pflanzte ich Immergrüne, die im Winter Blickdichte versprechen. Das ist - aus meiner heutigen Sicht - die ideale Hecken- bzw. Zaunlösung.



Und nun zu den von mir gefundenen Sträuchern und Gehölzen (diese Mal jedoch keine Rosen, denn die habe ich schließlich schon ausgiebig in dem auch oben verlinkten Post (Schutzhecken) und anderen Beiträgen behandelt. Dieses Mal soll es jedoch in erster Linie um SCHNELL WACHSENDE Gehölze gehen!



5 SCHNELLWACHSENDE STRÄUCHER FÜR EINEN GEHÖLZSTREIFEN 
Gelbholz  Hartriegel (Cornus stolonifera Flaviramea) mit gelben Trieben und schönen Früchten, Purpur-Hartriegel (Cornus alba sibirica) ebenfalls mit dekorativen Früchten, Schwarzer Holunder (Sambucus nigra) [den wir allerdings selbst schon haben! Und er veramt sich leicht und ständig!] sowie der Feuerahorn mit schöner Herbstfärbung wurden hier genannt. 
Schnellwachsende Laubgehölze 
U.a. kämen aus den genannten der Bauernjasmin Philadelpus coronarius oder sogar der Holunder Black Beauty Sambucus nigra 'Black Beauty' und auch die Kupfer-Felsenbirne Amelanchier lamarckii in Frage. Auch die Hainbuche Carpöinus betulus, obwohl ich schone ine Buche gepflanzt habe, die mir aber eher schwachwachsend vorkam. Oder den Gartenjasmin 'Schneesturm' Philadelphus 'Schneesturm' und natürlich auchd er Winterschneeball 'Charles Lamont' - wobei ich befürchte, daß dieser Strauch nicht dicht genug wird, so wie es in diesem Garten am Zaun wünschenswert wäre. 
Schnell wachsende Sträucher 
Eine Leseprobe! - Vielleicht sollte ich mir dieses Buch einmal zulegen oder in der Bücherei ausleihen, denn kaufen wollte ich so viele Gartenbücher eigentlich nicht mehr!
Hier wird noch der Fingerstrauch Potentilla genannt oder der Mandel- und Kirschbaum Prunus. Und auch der Ginster. Kürzlich sah ich ein Angebot von Ginstern in Gelb. Vielleicht hole ich mir davon noch einen oder Zwei. Einen weissen Ginster hatte ich ja schon gepflanzt.

Mit Großsträuchern ist es jedoch so eine Sache. Allzu hoch sollten sie auch nicht werden. Das würde in unserem Dorf wiederum kaum passen, und ganz "einmauern" wollte ich unseren Garten schließlich auch nicht. Von der vielen und teils auch schweren Arbeit einmal abgesehen ... denn es ist schon gut, seine Gehölze stets im Griff zu haben. Ein Jahr nicht zum Schnitt gekommen und schon ufert das Ganze aus . . . 

Wären da noch die Bäume ... weiß jemand, ob Birken schnell wachsen? Und theoretisch kann man manchen Strauch auch als Baum ziehen .... nur SCHNELL sollte er in die Höhe schießen! ;-) :-)


Die Bilder wurden allesamt außerhalb unseres Grundstücks und Gartens aufgenommen. Überwiegend bei zu verkaufenden Objekten in vergangenen Jahren.



Kommentare:

  1. Dornenhecke ?
    War das nicht "Dornröschen" ?
    Rapunzel war doch mit dem Turm und den Haare runterlassen ? ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wen haben wir denn da?
      Das ist ja ein lustiger Avatar! :-)
      Ja, genau - die Rosen-Dornenhecke war bei Dornröschen und Rapunzel ließ ihr langes Haar am Turm hinab. Der schöne Prinz stach sich allerdings die Augen am Dornengestrüpp aus, später wurde er aber, soweit ich mich erinnere, durch ein Wundermittel wieder geheilt.

      Viele Grüße
      Sara

      Löschen


*¨¨* ♥♥~♥ Vielen ♥♥lichen Dank für Deinen Kommentar! Jeder Deiner Sätze ist Inspiration und Erbauung für mich. Ich freue mich sehr über jede Zeile, es ist mir aus Zeitgründen jedoch nicht möglich, hier jederzeit auf einzelne Kommentare zu reagieren. Fragen beantworte ich immer und zeitnah. Blogbesuche erfolgen leidenschaftlich gern und bei Gelegenheit. Herzlichst 【ツ】 *¨¨* ♥♥~♥