Dienstag, 25. März 2014

Ein einsames Stiefmütterchen . . .



. . . wächst auch in diesem Jahr wieder am Zaun an der gleichen Stelle, nur das es dieses Mal eine etwas dunklere Färbung hat.
Es wächst da inmitten von Schafgarbe und ein paar anderen Wilden, die jedoch noch ausgemerzt werden. Doch wie schon geschrieben . . . nicht einmal ein Drittel des Gartens habe ich bislang jäten können. Ich kann mir immer nur kleine Bereiche vornehmen. Der Boden ist sehr schwer und meine verfügbare Zeit nur jeweils sehr kurz. Das wilde Kraut sprießt in diesem überaus fruchtbaren Boden schneller als man gucken kann . . .

Letztes Jahr stand es da am 18. April inmitten von Veilchen . . . jetzt haben wir noch nicht ganz Ende März ... und Veilchen wachsen an dieser Stelle wohl nicht mehr.

Kommentare:

  1. Da hat es sich wohl den Winter über erhalten das Stiefmütterchen? Ich dachte immer die gehen dann ein. Aber der Winter war ja nicht zu heftig. Das andere Kraut wird wohl die Veilchen unterdrückt haben. Bei mir breiten sie sich zur Zeit ohne mein Zutun aus.
    Ich hab immer Probleme mit dem Giersch, jetzt ist er ja noch jung, da kann man was draus machen.

    Liebe Grüße
    Brigitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das dachte ich allerdings auch. Aber die Samen liegen dann sicherlich noch im Boden - doch diese Pflanze kann unmöglich schon neu entstanden sein.

      Was den Giersch betrifft, da hatte ich in den 80er Jahren mal in einer Gartenzeitschrift einen Foto-Bericht über einen wunderschönen Garten gelesen. Der Besitzer hat eigens panaschierten Giersch in den Garten geholt als Bodendecker. Denn wo Giersch wächst, fasst kaum noch ein anderes "Unkraut" Fuß. Es sah sehr dekorativ aus!
      Aber klar, wo man ihn nicht haben will, stört er natürlich.

      Liebe Grüße
      Sara

      Löschen
  2. Liebe Sara,

    Stiefmütterchen sämen schnell, und so entwickeln sich im folgenden Jahr stets neue Pflänzchen. Manchmal schaffst es auch eine alte Pflanze, eine neue Blüte zu zaubern.

    Ist schon erstaunlich, nicht wahr?! Und wunderschön.

    Allerbeste Grüße

    Anke

    AntwortenLöschen


*¨¨* ♥♥~♥ Vielen ♥♥lichen Dank für Deinen Kommentar! Jeder Deiner Sätze ist Inspiration und Erbauung für mich. Ich freue mich sehr über jede Zeile, es ist mir aus Zeitgründen jedoch nicht möglich, hier jederzeit auf einzelne Kommentare zu reagieren. Fragen beantworte ich immer und zeitnah. Blogbesuche erfolgen leidenschaftlich gern und bei Gelegenheit. Herzlichst 【ツ】 *¨¨* ♥♥~♥