Donnerstag, 13. Juni 2013

Rosa glauca - kann DAS sein???



Heute Abend bekam ich doch einen leichten Schreck, als ich nach meinen Rosen schaute. Denn bei der, von der ich bislang immer glaubte, es sei eine Rosa Glauca, blitzten mir weisse Blütenknospen entgegen. ;-)

Sollte sich dieses Phänomen etwa wiederholen??? Allerdings ist dies ja keine fertig gekaufte, veredelte sondern eine von mir selbst aus einem Rissling herangezogene Rose, ein Klon also. Sie müßte mit der Rose, von der sie abstammt, identisch sein. Deshalb verstehe ich nicht, warum einige ihrer Blätter auf einmal viel kleiner, eben wie Wildtriebe, wirken und die Blüten-Knospen weiss sind???!!!

Oder habe ich diese Rose schlichtweg verwechselt? Schließlich hatte ich so einige Risslinge und nicht alles präzise beschriftet. Allerdings habe ich zwei dieser Rosen, die sich vom Wuchs her ähnlich sehen und auch gleich groß - also beide stark wüchsig - sind. Die zweite steht hinten im Garten. Ich hatte sie sogar vor einer Weile nochmals umgepflanzt. Beide tragen die rötliche Stamm- bzw. Zweigfärbung. Aber das kann doch niemals die Glauca sein, oder??






Kommentare:

  1. Also das sieht wirklich nach einer Verwechselung aus. An Deinen Bildern erkenne ich nix, was nach Rosa glauca aussieht. Scheint aber ein interessantes Röschen zu werden ...
    LG Silke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Joa, da hatte ich ja bereits neue Glauca-Risslinge abgenommen, die stehen im Wasser und warten auf Würzelchen. Aber es ist natürlich auch spannend, was dabei herauskommt aus der Vermeintlichen. ;-)
      Vielleicht die mit den vielen kleinen Mini-Hagebüttchen??

      Liebe Grüße
      Sara

      Löschen
  2. Liebe Sara,

    ein Wunder?

    Alles Liebe

    Elisabeth

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So kann man das sehen. In jedem Falle wohl Weisse Blüten und das ist natürlich auch toll!

      Liebe Grüße
      Sara

      Löschen
  3. Liebe Sara,
    nicht bei Rosen aber bei anderen Blumen, die ich vermehrt habe, fand ich das gleiche - sie hatten oft eine andere Farbe als die Stammmutter - ich finde es ganz interessant aber nicht weiter schlimm -
    ich hoffe, dir und deiner Mama geht es gut

    liebe Grüße - Ruth

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hmm, ich ging davon aus, daß die Klone sortenechte Blüten zeigen. Aber ich hatte im "Eifer des Gefechtes" so viele Risslinge von diversen Rosen abgemacht. Mir fehlte einfach auch Zeit und entsprechende Gefäße, um sie alle zu beschriften. Nun mußte ich auf gut Glück pflanzen. Klar, daß da so etwas passieren kann.

      Bin wirklich gespannt, was bei all meinen Rosen nun herauskommt. Es sind ja so einige Mini-Röschen, die jetzt sogar schon erstmalig blühen werden.

      Der Zustand meiner Mutter hat sich kaum verändert - aber kein Wunder, in dem Alter. Da sind nur ganz wenige noch kerngesund.

      Liebe Grüße
      Sara

      Löschen
  4. Hallo Sara,
    das sieht eher nach R. multiflora aus.
    Gruß
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, jetzt wo Du es sagst, liebe Elke ... ich vermutete es eben schon - siehe mein Kommentar an Silke.

      Danke und liebe Grüße
      Sara

      Löschen
  5. Liebe Sara,
    mach dir keinen Kopf. Lass sie ersteinmal
    voll erblühen. Sie wird dich bestimmt erfreuen.
    Einen schönen Resttag wünscht dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ganz bestimmt, liebe Irmi. Und die Glauca könnte noch einen Platz ganz in der Nähe bekommen, so ich denn einmal eine habe. Rot und Weiss, was pat besser zueinander.

      Alles Liebe auch Dir
      Sara

      Löschen


*¨¨* ♥♥~♥ Vielen ♥♥lichen Dank für Deinen Kommentar! Jeder Deiner Sätze ist Inspiration und Erbauung für mich. Ich freue mich sehr über jede Zeile, es ist mir aus Zeitgründen jedoch nicht möglich, hier jederzeit auf einzelne Kommentare zu reagieren. Fragen beantworte ich immer und zeitnah. Blogbesuche erfolgen leidenschaftlich gern und bei Gelegenheit. Herzlichst 【ツ】 *¨¨* ♥♥~♥