Dienstag, 11. Juni 2013

Rosen - Sorten ~ ~ ~ Grüne Rosen



In diesem Post bzw. den Kommentaren dazu ging es u.a. um  sog. Hundsrosen. Bei einem Spaziergang durch unseren Botanischen Garten habe ich vor kurzem an Ort und Stelle ein paar Aufnahmen gemacht. Anders als früher, als ich hauptsächlich nur die Blüten im Detail fotografierte, achtete ich dieses Mal darauf, auch den ganzen Strauch möglichst mit aufs Bild zu bringen. Erst dann erhält man einen aussagekräftigen Eindruck, vor allem auch, was Wuchshöhe, Breite, Habitus betrifft.

Die Rose oben auf dem Bild ist eine no Name von einem Strauch aus besagtem vorigen Post. Ebenso war auch die folgende Rose leider nicht beschriftet.



Es geht weiter mit der Provence-Rose - Rosa centifolia Major . . .

Rosenwissen - Centifolien


Fonts Harrington & HammerKeys



Und hier der ganze Strauch . . . gut hoch und schön buschig! Wäre auch was für unseren Garten

Deshalb betrachte ich Rosen gern vor Ort - das ist weitaus anschaulicher als es anhand von Büchern jemals sein kann.



Leider fand ich nicht an allen Rosen deren Bezeichnungen. Doch die wenigen, an denen diese angebracht waren, stelle ich hier vor.

Es folgt nun die Wein-Rose Rosa Rubiginosa. Und wie sich hier herausstellt, ähnelt sie den Hundsrosen im  Habitus und auch was die Blüte auf den ersten Blick betrifft, doch sehr stark!






Die nächste ist leider eine auch  "no name-Rose" - sie war nicht beschildert. Nichtsdestotrotz wirkt sie genauso malerisch - selbst wenn sie nur eine "gemeine" Heckenrose sein sollte . . . 



Kommen wir nun zur Centifolia Fantin Latour . . . ein einziger Blüten-Traum!!! Wobei ich mir jetzt nicht ganz sicher bin, ob ich hier das richtige Foto erwischt habe. Chronologisch wäre es, was die Nummerierung meiner Fotos auf dem Speicherchip betrifft, korrekt . . . Denn in der Google-Bildersuche sehen diese Rosen gefüllter aus ;-)

Erfahrung mit Fantin Latour





Die Bourbonen-Rose Reine Victoria steht sehr dicht neben der Fantin Latour, so daß ich zunächst Mühe hatte, beide zu unterscheiden, zumal eine der beiden noch überwiegend Knospen trägt.



Oder sind dies die Knospen der Reine Victoria? Im Nachinein kann ich das jetzt so leider nicht mehr sagen. . 


Als nächstes geht es zur Rosa sweginzowii "Macrocarpa", die später 5 cm große flaschenförmige Hagebutten tragen wird.





Auch diese Rose ufert ziemlich aus. Wenn sie dann noch rasch wächst, käme auch sie für unseren Garten in Betracht.




Interessant für mich ist auch der Unterbewuchs unter Rosen, also die bodenbedeckenden Pflanzen. Denn nichts schaut gräulicher aus, als nackte Erde unter Rosensträuchern! ;-)

Überhaupt Bodendecker - darauf gehe ich in einem der nächsten Posts noch ein. In anderen Gärten, wie auch diesem Botanischen Garten, kann man sich gute Anregungen dafür holen.






Im Detail möchte ich in diesem Post nicht auf die Rosen eingehen, lediglich auf ihr optisches Erscheinungsbild und ihre jeweilige Wuchs-Dimension.



Die Goldrose Rosa hugonis entdeckte ich am Rande der Oker, die auch am Botanischen Garten vorbeifließt. Von weitem sah sie mir wie die Bibernell-Rose aus. ;-) Es  heißt,, sie habe farnähnliche Blätter, aber die hat die Bibernell-Rose schließlich auch, wenn man es so betrachtet. - So kann man sich also täuschen. Leider war nicht näher an sie heranzukommen.



Wegen der Ähnlichkeit möchte ich hier auch gleich noch eine Pimpinell-Art zeigen, die mir im Botanischen Garten über den Weg "lief" . . .  die Rosa pimpinellifolie "Frühlingsgold"



Auch die Portland-Rose Mme. Knorr gefällt mir, was ihre Blüten und Farbe betrifft.


Rosa alba Beauharnais - auch noch knospig




Eine weitere weisse Rose - die Weiße Rose von York - Rose des Mittelalters


Auch ein sehr schöner Anblick!




Die Apfelrose (die man auch Kartoffelrose nennt) ist bereits verblüht und hat schon ziemlich große Hagebutten angesetzt. Eigentlich soll sie von Juni bis September blühen, das wundert mich jetzt ein bißchen . . . oder kommt da noch was nach??


Dafür blüht jedoch diese hellroséfarbene Kartoffelrose ganz prächtig. Ihre Blüten sind ziemlich groß, wie man wohl anhand des Kleine-Finger-Vergleiches sehen kann.



Wandern wir weiter zur Fuchsrose Rosa foetida "Persien Yellow"- mit ihrer gelben Farbe nicht unbedingt das, was ich farblich bevorzuge. Doch da, wo sie hinpaßt, ist sie ein wirklicher Lichtblick.




Neben der Fuchsrose noch eine weitere schöne Rote, deren Namen ich wiederum nicht kenne.




Die Zimtrose Rosa majalis wäre eigentlich einen eigenen Post wert. Schon ihre traumhaft geformten Knospen sind wunderschön!




Noch einmal eine no name-Rose ohne kennzeichnendes Schild - dieses Mal mit Besuch ;-)


Die Farbe finde ich ganz prächtig und wenn ich den Namen dieser Rose wüßte, würde ich sie mir evt. beschaffen. Doch es ist im Grunde kein Problem, beim Botanischen Garten nachzufragen.


Der Vollständigkeit halber will ich an dieser Stelle die Rosa glauca, die Rotblattrose auch noch einmal einfügen. Auch wenn ich   über sie schon an anderen Stellen schrieb. Sie wächst auch, soweit ich das gesehen habe, nicht im  Botanischen Garten. Dennoch nehme ich sie hier mit auf. Von ihr habe ich mindestens 2 selbstgezogene kleine Rosensträucher, die demnächst wohl nach nur einem Jahr schon blühen werden. :-)



Zum Schluß möchte ich die Grüne Rose zeigen - eine ganz besondere Erscheinung! Die könnte mir auch - in einem sonst weissen Beet gefallen. Doch für unseren Garten bleibt das wohl eher Utopie. ;-)






Kommentare:

  1. Liebe Sara, eine Fülle verschiedener Rosen.
    Viele habe ich namentlich nicht gekannt. Aber:
    Egal wie sie heissen -Rosen sind einfach immer etwas Edles, Schönes. Da bedarf es keiner Worte.
    Einen schönen Abend wünscht dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Sara,

    schön - wunder-schön.

    Sonnige Grüße

    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  3. Wunderschön.An Rosen kann ich mich nicht genug satt sehen.Mein Traum ist es mal ganz viele Rosne zu haben.Leider habe ich aber auch einen sehr schattigen Garten bzw. nur Vormittags Sonne .
    LG
    Nicole

    AntwortenLöschen


*¨¨* ♥♥~♥ Vielen ♥♥lichen Dank für Deinen Kommentar! Jeder Deiner Sätze ist Inspiration und Erbauung für mich. Ich freue mich sehr über jede Zeile, es ist mir aus Zeitgründen jedoch nicht möglich, hier jederzeit auf einzelne Kommentare zu reagieren. Fragen beantworte ich immer und zeitnah. Blogbesuche erfolgen leidenschaftlich gern und bei Gelegenheit. Herzlichst 【ツ】 *¨¨* ♥♥~♥