Samstag, 29. Juni 2013

Weiterer Gartenzuwachs . . .


Das obige Bild habe ich allerdings in der Gärtnerei meines Vertrauens mit dem Handy aufgenommen.




Die rote Schafgarbe habe ich neben den Weissen Ginster gesetzt. Dort sprießt auch weiße Schafgarbe schon aus dem Boden.


Rot mag ich ja im Garten sehr gern - neben zarten Farben, wie Weiss und Rosé, aber auch Blau!n Und dieser rote Feldmohn hat sich da von selbst um den kleinen weissen Flieder angeordnet. Links vom Flieder ist noch ein Zipfel des obigen Ginsters zu erkennen mit dem anhängenden Schild.


Papa Amsel hält sich stets in meiner Nähe auf. ;-) Zu süß!
Ja, hier gibt es viele Baustellen . . . Die Randsteine müssen noch weiter verlegt werden, "Unkraut" gejätet . . . doch leider fehlt oft die Zeit. Bei alledem hat unser Garten einen ziemlich schweren, lehmigen und auch teilweise steinigen Boden, der sich ziemlich schwer bearbeiten läßt.;-) Dafür ist er sehr fruchtbar, was besonders auch den Rosen gefällt.



Ein weiterer Storchenschnabel in der Nähe der neuen Hydrangea grandiflora.


Außerdem erwarb ich noch einen weiteren purpurfarbenen Sommerflieder, den ich jetzt nicht extra fotografiert habe. Er ist noch ziemlich mickerig, wird sich aber schnell erholen.

Das Schönste jedoch ist die New Dawn, die mir unvermittelt in einem Supermarkt über den Weg lief. Sie mußte einfach mit. ;-) Ich war schon früher stolze Besitzerin dieser Rose. Sie war eine sehr dankbare und üppige gut wachsende Blüherin mit ganz wundervollen Blüten. Das Bild von ihr füge ich später hier noch  nach. Jetzt werde ich wohl einen Rosenbogen brauchen oder aber sie wird ans Haus gepflanzt. ;-)

Hier ist sie nun und dort wird sie auch ihren Platz erhalten - neben dem Obstbaum, der keine Früchte trägt ;-) Denn dort schauen wir von unserem Eßplatz direkt auf sie.



Während diese schönfarbige Cosmee sich selbst ausgesäut haben muß . . .


Auch der Wiesen- oder Muskatellersalbei? am Ende des Gartens in der Nähe des Ahornbaumes wird sich wohl selbst ausgesät haben. Er blüht jetzt sehr schön.
Kann die Salbeiarten leider noch nicht so unterscheiden. Dem Geruch nach müßte es jedoch ein Muskatellersalbei sein. ;-)


Bei den  Kermesbeeren zeichnen sich inzwischen grün die Früchte ab. Ein hübsches Bild!



Und die Bibernell- oder Dünenrose (Rosa spinosissima) treibt nun endlich - geblüht hatte sie ja in diesem  Jahr leider noch nicht.

Kommentare:

  1. Liebe Sara,

    ich freue mich immer wieder über deine Blütenpracht.

    Sonnige Grüße
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Sara,
    du entdeckst immer wieder Neues. Dein Garten ist ein Paradies. Aber vor der Herrlichkeit steht die Arbeit -
    und die darf nicht vergessen werden.
    Einen lieben Wochenendgruß schickt dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
  3. Liebe sara,
    bei dir passiert einiges im Garten.Es wird bestimmt alles wunderschön.Und schon im nächsten Sommer ist vieles dicht und zugewachsen.Das war bei mir auch.
    LG
    Nicole

    AntwortenLöschen


*¨¨* ♥♥~♥ Vielen ♥♥lichen Dank für Deinen Kommentar! Jeder Deiner Sätze ist Inspiration und Erbauung für mich. Ich freue mich sehr über jede Zeile, es ist mir aus Zeitgründen jedoch nicht möglich, hier jederzeit auf einzelne Kommentare zu reagieren. Fragen beantworte ich immer und zeitnah. Blogbesuche erfolgen leidenschaftlich gern und bei Gelegenheit. Herzlichst 【ツ】 *¨¨* ♥♥~♥