Sonntag, 30. Juni 2013

Blauregen - Glyzinien-Samen abzugeben!



Ich habe mich entschlossen, die Samen unseres Waldgarten-Blauregens abzugeben. Denn wir wollen wohl keinen Blauregen mehr. Es wäre schade, wenn die Samen schließlich keimunfähig würden ...

Wer Interesse hat, schreibt mir einfach einen Kommentar unter diesen Post. Es sind freilich so einige Samen und so brauche ich wohl keine Verlosung zu starten, denn mit so vielen Kommentaren rechne ich hier dann doch nicht. ;-)

Die Vermehrung geht indessen ganz einfach!
Weiteres dazu hier! Allerdings ist es mir ein Rätsel wie man 24 Stunden lang das Wasser laufen lassen soll. Ich kenne es nur so, den Samen einzuweichen, wie man das auch mit Tomaten-Samen tut!




Kommentare:

  1. Liebe Sara,

    das ist ein gutes Angebot.

    Sonnige Grüße

    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Sara,
    das ist eine tolle Idee. Blauregen finde ich wunderschön und wüsste auch schon wohin damit :)
    Liebe Grüße
    Jessica

    AntwortenLöschen
  3. Lieebe Sara,
    das finde ich eine gute Idee. Es freuen sich
    bestimmt viele Blauregenliebhaber.
    Herzliche Sonntagsgrüße schickt dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
  4. Ohhhjaaa, liebe Sara was für eine blau-grüne Idee ;)
    Ich kann bald Goldregensamen bieten :)))) auf den Einfall wär ich nicht gekommen.
    Frau Goldregen gibt auch immer reichlich.
    Blauregen ist so was schönes...
    So nun mach ich erst mal Sofatherapie.
    Sonntagsabendgruß
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Sara,

    einen Blauregen wollte ich immer schon haben. Der Ableger, den mein Vater mir einmal geschenkt hat, ist leider nicht angewachsen. Deshalb würde ich es gern mit Samen versuchen.

    Allerbeste Grüße

    Anke

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Sara
    wäre auch daran interessiert würde mich sehr freuen

    würde gern wissen was sie bräuchten um welche zu erhalten

    danke gruss helga

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Helga,
      das war nun leider vor mehr als einem Jahr. Ich hatte zwar noch einige - wenige - Blauregensamen übrig, die hatte ich aber vor einer Weile in Töpfe gesteckt. Es sollte noch ein Versuch sein, denn das einzige Blauregenpflänzchen, das mir aus Samen gelungen war, ging im letzten Winter ein, obwohl es so kalt nicht war. Vermutlich eher vertrocknet.

      Hier ist die Jungpflanze zu sehen

      http://mein-waldgarten.blogspot.de/2013/09/die-blauregenfrage.html

      So daß ich nun leider keine Samen mehr übrig behalten habe und nur hoffen kann, daß mir aus den Samen, die ich in die Töpfe gesät habe, noch Jungpflanzen entstehen. Falls es gelingt, poste ich darüber, dann könnte ich evt. eine kleine Pflanze abgeben. Doch ob es in diesem Jahr noch etwas wird?

      Liebe Grüße
      Sara

      Löschen


*¨¨* ♥♥~♥ Vielen ♥♥lichen Dank für Deinen Kommentar! Jeder Deiner Sätze ist Inspiration und Erbauung für mich. Ich freue mich sehr über jede Zeile, es ist mir aus Zeitgründen jedoch nicht möglich, hier jederzeit auf einzelne Kommentare zu reagieren. Fragen beantworte ich immer und zeitnah. Blogbesuche erfolgen leidenschaftlich gern und bei Gelegenheit. Herzlichst 【ツ】 *¨¨* ♥♥~♥