Samstag, 3. Mai 2014

Amselkinder in der Vogelschule


So  nenne ich einmal diesen Post, denn eine Schule ist es, die die Kleinen durchlaufen. Sie müssen schließlich erst lernen, völlig eigenständig für Nahrung zu sorgen, denn noch sind es Mama und vor allem Herr Papa, die ihnen immer wieder noch den einen oder anderen fetten Brocken in den Schnabel stopfen, der sperrangelweit aufgesperrt wird unter herzzerreißendem Piepen.

Und hier hat die Wildview-Cam einmal wieder ein gutes Werk getan, denn so nahe komme ich leider mit meiner Camera, selbst mit der Großen mangels Teleobjektiv niemals an die Kleinen heran. Ich habe mich über diese Schnappschüsse sehr gefreut.



Und nun der Herr Papa ...

Es herrscht auch in diesem vorderen, seitlichen Gartenbereich ein reges Vogeltreiben, ein Kommen und Gehen. Bald schon werden hier am  Haus auch die Rosen am Blühen sein. Ihre Knospen sind jedenfalls zum Bersten prall.





Und jetzt kommen die Spatzen . . . 
Jede Vogelart scheint ihre Zeit zu haben . . . 
Putzig, wenn man die Sequenz wie ein kleines Daumenkino "abspielt" - dann sieht man mitunter, welche Kost die Spatzen bevorzugen . . . 






Doch was ist das - Die Flügel eines größeren Raubvogels oben rechts im Bild?
Schade, daß man nichts Näheres erkennen kann!

















Weitere solcher Bilder folgen bei Gelegenheit mal wieder ...

Die letzten Beiträge waren übrigens alle vorgepostet, denn wir waren verreist ...

1 Kommentar:

  1. Liebe Sara,

    schön, dass du wieder da bist.
    Sonnige Grüße

    Elisabeth

    AntwortenLöschen


*¨¨* ♥♥~♥ Vielen ♥♥lichen Dank für Deinen Kommentar! Jeder Deiner Sätze ist Inspiration und Erbauung für mich. Ich freue mich sehr über jede Zeile, es ist mir aus Zeitgründen jedoch nicht möglich, hier jederzeit auf einzelne Kommentare zu reagieren. Fragen beantworte ich immer und zeitnah. Blogbesuche erfolgen leidenschaftlich gern und bei Gelegenheit. Herzlichst 【ツ】 *¨¨* ♥♥~♥