Donnerstag, 1. Mai 2014

Meine Vogelmiere


Wie ich hier bereits schrieb, las ich bei Brigitte/Feengarten von der Verwechslungsmöglichkeit der Vogelmiere mit Ehrenpreis/Veronica.

Das kam so, weil unsere Vogelmiere seltsamerweise recht muffig schmeckt. Ich kenne die Vogelmiere von früher auch eher nach Erbsen schmeckend, also ziemlich lecker! So daß ich vermutete, irgendein Inhaltsstoff im Boden verursacht diesen unangenehmen Geschmack, vielleicht ein Dünger, der vom Nachbarn durch den Boden sickert - denn diese Vogelmiere, die ich verkostete, wächst unmittelbar an der Nachbargrenze.

Oder sollte ich mich so getäuscht haben, daß ich die Vogelmiere verwechselte? 


Ich müßte mich arg täuschen, aber die Haarleiste meine ich zu erkennen.


Die Vogelmiere soll außerdem ein guter Wetterprophet sein, da sie bei gutem Wetter ihre Blüten am Morgen in die Höhe richtet und ihre Blätter ausbreitet. Das wußte ich bestimmt schon, hatte es inzwischen nur vergessen, denn wann beobachte ich heute noch einmal Vogelmiere so genau?? ;-)

Interessant in diesem Zusammenhang auch, warum Wildpflanzen in früheren Zeiten nach St. Johanni (24. Juni) als "giftig" bezeichnet wurden. So wird nach der abgeschlossenen Wachstumsphase in den Blätter ein Stoff gebildet, der eine Enzymblockade im Verdauungstrakt der Pflanzenfresser bewirkt. Junge Blätter schmecken aber ohnehin meist besser als die alten.
,



Diese Vogelmieren haben sich an der Wand zum Nachbarn hoch aufgerichtet - ich halte hier eine Verwechslung für ausgeschlossen. Doch warum sie so unangenehm schmecken, ist mir ein Rätsel.
Vielleicht sollte ich Vogelmiere einmal von einer anderne Stelle des Gartens verkosten . . . 


Kommentare:

  1. Aha Verwechslungsgefahr, wieder etwas dazu gelernt.
    Trotzdem glaube ich, dass da in meinem Leihgarten die Vogelmiere wuchert. Früher hatte der Nachbar dort einen mindestens 4 m² großen Kompost, so ist der Boden dort eine Nährstoffbombe. Nachher werde ich den Geschmackstest machen.
    Obwohl ich es mir immer wieder vornehme im Frühjahr mehr Wildkräuter in der Küche zu verwenden, vergesse ich es irgendwie jedes Jahr aufs Neue.
    Im letzten Jahr habe ich aber eine Ringelblumen-Vogelmiere-Salbe gegen leichten Sonnenbrand gemacht. Die Vogelmiere kühlt zwar nicht, wie beim Rezept angegeben, doch sie regeneriert die Haut unheimlich schnell. Wobei bei Sonnenbrand natürlich gilt: vorbeugen ist besser als heilen.

    Liebe Grüße, Vera

    AntwortenLöschen
  2. Heeejooo schöne Maiengrüße zu Dir :)

    auf den wirklich sehr sehr guten Fotos:
    das ist 500 % Vogelmiere :) mehr geht nicht, lach...

    Warum auch immer die nicht an dieser Stelle so schmeckt... nimm einfach von einer anderen Stelle... lach, koste Dich durch Wiesen und Felder :) :) am liebsten mag sie ja Kompost - dort ist sie richtig fett....
    Liebe Grüße zu Dir in der Ferne...
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Sara, las dich nicht beirren, du hast schon Vogelmiere gegessen. Ehrenpreis/Veronica blüht blau und nicht weiß, und das bei allen Arten von Ehrenpreis. Der sonderbare Geschmack kann sich auch dadurch erklären, dass es sich hierbei um nicht mehr so taufrische Pflanzen handeln könnte, denn die jungen Pflanzen schmecken bekanntlich immer am besten, bei allen Pflanzen. Ich stimme der " Wald und Kräuterfrau" zu, nimm einfach aus einer anderen Ecke und probiere es, wohl bekomms.
    Liebe Grüße
    von Edith

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Edith,
      da es inzwischen geregnet hat, werde ich es demnächst an anderer Stelle versuchen.
      Ich tippte zwar auf zuviel Stickstoff im Boden - da sie ansonsten knackig-frisch aussahen - aber mal schauen, vielleicht schmecken sie an anderer Stelle anders.

      Liebe Grüße
      Sara

      Löschen
  4. Nicht dass du dich noch vergiftest weil du die Pflanzen verwechselt hast.... *schock*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Keine Bange, Gucky, mit Pflanzen kenne ich mich ganz gut aus und die ich nicht kenne, würde ich nie und nimmer essen! Jedenfalls nicht, ohne mich vorher sachkundig zu machen. Ich warne hier immer wieder davor, daß Nichtsachkundige die Finger unbedingt von ihnen nicht 100%ig als sicher bekannten Pflanzen lassen sollen!

      Lieben Gruß
      Sara

      Löschen


*¨¨* ♥♥~♥ Vielen ♥♥lichen Dank für Deinen Kommentar! Jeder Deiner Sätze ist Inspiration und Erbauung für mich. Ich freue mich sehr über jede Zeile, es ist mir aus Zeitgründen jedoch nicht möglich, hier jederzeit auf einzelne Kommentare zu reagieren. Fragen beantworte ich immer und zeitnah. Blogbesuche erfolgen leidenschaftlich gern und bei Gelegenheit. Herzlichst 【ツ】 *¨¨* ♥♥~♥